Freitag, 2. Januar 2015

Existiert das Bewusstsein auch nach demTod?

Die besondere Nahtod-Erfahrung. Vicky Noratuk erinnert sich noch an jedes Detail: die blauen OP-Kittel der Ärzte, deren Haarfarben. Sie kann deren Gesichter genau beschreiben. Obwohl sie bei ihrer Notoperation für kurze Zeit keinen Herzschlag mehr hatte und nicht bei Bewusstsein war, kann die damals 22-Jährige die Abläufe im OP-Saal exakt beschreiben.
Nahtod-Erfahrung bei einer Not-OP
Die Ärzte bestätigen später Noratuks Schilderungen. Solche Nahtod-Erfahrungen sind heute keine Seltenheit mehr. Mit dem Fortschritt in der Notfallmedizin und immer besseren Reanimationstechniken können immer mehr Sterbende aus der Zone zwischen Leben und Tod zurückgeholt werden. Doch Vicky Noratuk (Video dazu)  ist ein einzigartiger Fall: Weder vor noch nach der Not-OP hat sie jemals auch nur den kleinsten Umriss erkennen können – die Frau ist von Geburt an blind (!!!).

Besteht das Bewusstsein aus unauslöschlichen Informationen?
Der niederländische Kardiologe Dr. Pim van Lommel ist einer der bekanntesten Forscher für solche Erlebnisse. „In einem Zustand geringster Hirnaktivität, also bei Eintritt des klinischen Todes, zeigt das Gehirn seine geheimen Fähigkeiten“, sagt van Lommel. „Ich denke, das Gehirn ist eine Art Empfänger. ... 


Gehirn als Empfangsanlage?
In dem Raum, in dem Sie jetzt sind, befinden sich elektromagnetische Wellen von Tausenden von Mobiltelefonen und von Hunderten Fernsehprogrammen. Wenn Sie einen bestimmten Empfänger anschalten, etwa Ihr Mobiltelefon, können Sie eine dieser informativen Wellen empfangen. Wenn Sie den Empfänger wieder abschalten, dann nehmen Sie nicht mehr wahr, dass all diese Informationen um Sie herum sind. Aber sie sind immer noch da.“ Wenn jedoch das Gehirn große Teile seiner „Empfangsstationen“ – etwa bei einem Herzstillstand – abschaltet, besteht dann die Möglichkeit, dass jetzt Informationen ins Gehirn gelangen, die sonst überlagert werden von der übrigen Flut der Informationen?

Die Hinweise, dass das so ist, verdichten sich: Wenn das Bewusstsein den Körper verlässt, entwickelt es Fähigkeiten, bei denen die Forscher an ihre Grenzen stoßen. Ausgerechnet Quantenphysiker scheinen dem Phänomen jetzt aber auf die Schliche zu kommen. Sie sind sicher, dass das gesamte Universum nicht auf Materie, sondern auf Informationen aufbaut. Wenn der Körper die Verbindung zum Bewusstsein kappt, werden diese Informationen freigesetzt – und leben nach dem Tod weiter.

Mit Theta-X dem Bewusstsein auf der Spur
Beim Theta-X Prozess erfahren Sie mehr über Ihr eigenes Bewusstsein ...

Mehr zum Thema: Nahtoderfahrungen (NTE)
http://eggetsberger-info.blogspot.co.at/2014/06/nahtoderfahrungen-nte.html