Dienstag, 17. März 2015

Einige Faktoren zum Thema Geld

 ☺Wussten Sie ...

Geld und die Psyche
Wollen Sie einen Menschen dazu bringen, alles für Sie zu tun? Dann müssten Sie lediglich 10.000.000 Dollar springen lassen. Das ist nämlich die magische Grenze, für die ein Großteil der Menschheit alles tun würde – sogar ihre Freunde und Familie verlassen. Menschen, die sich Entscheidungen schwer tun, spielen gerne „Kopf oder Zahl“ – dabei wählen 3 mal so viele Personen „Kopf“ als „Zahl“. ... 


Zahlen und Fakten zu Geld
  • Nur etwa 8% des Geldes existiert tatsächlich in physischer Form. Der Rest besteht lediglich in unseren Computersystemen.
  • Einen Geldschein kann man bis zu 4.000 Mal falten, bevor er zerreißt. Scheine mit geringem Wert haben eine Lebenserwartung von etwa 4 Jahren. 
  • Der Bankomat wurde erst 1965 von John Shepherd-Barron erfunden – in Anlehnung an einen Süßigkeitenautomaten.
  • Der höchste Grundstückspreis wurde 1988 in Tokyo bezahlt: etwa 200.000 € pro Quadratmeter. 
  • Die ganze Welt (nicht nur die USA und die EU) versinkt in Schulden. Die globale Kreditlast beläuft sich derzeit auf fast 200 Billionen Dollar, dabei ist besonders die Lage in China problematisch.
  • Eurozone: Vor Einführung des Euro gab es in Europa bereits Versuche zur Einführung von Währungsunionen. In der Lateinischen Münzunion schlossen sich Frankreich, Belgien, die Schweiz, Griechenland und Bulgarien 1867 mit Gold- und Silbermünzen zusammen, und 1875 wurde die Skandinavische Münzunion gegründet. Diese Unionen scheiterten alle!
  • Falschgeld: Das Fälschen von Geld hat auch heute Hochkonjunktur und wer als Verbraucher Falschgeld bekommt, der hat ein Problem. Falschgeld wird von den Banken nicht ersetzt, der Verbraucher bleibt auf den „Blüten“ sitzen. Wer Falschgeld hat, sollte dieses umgehend zur Bank oder zur Polizei bringen, denn Falschgeld wieder in Umlauf zu bringen, wird strafrechtlich geahndet. Wieder ist es der arme Bürger der den Verlust verkraften muss!
"Geld allein macht nicht glücklich. 
Es gehören auch noch Aktien, Gold und Grundstücke dazu!"
Zitat: Danny Kaye (Schauspieler und Komiker)