Sonntag, 26. Juli 2015

Das Fingerpulsfühlen, eine Schnellentspannungstechnik

Nehmen Sie mit ihren inneren Körpervorgängen Kontakt auf und
wenden Sie die Technik des Fingerpulsfühlens an, um sich zu entspannen.

Diese sehr einfache, aber durchaus hilfreiche Übung zeigt ihnen, wie gut Sie derzeit zu ihren inneren Körpervorgängen Kontakt aufnehmen können. Durch das Erlernen dieser Technik können Sie Ihr Körperbewusstsein verbessern, und/oder auf ein weiterführendes Biofeedbacktraining vorbereiten.  Mit der Technik des Fingerpulsfühlens können Sie jederzeit Kontakt mit körperinneren Vorgängen finden.

Man legt dazu die Finger beider Hände aneinander, schließt eventuell am Anfang kurz die Augen und versucht den dabei auftretenden Druck auf den Fingerkuppen so lange zu variieren, bis man an den Kontaktpunkten den Puls fühlt. Verharren Sie nun kurz in dieser Stellung und beginnen Sie ganz ruhig und gleichmäßig zu atmen. Ganz langsam werden Sie bemerken, dass Sie den Pulsschlag immer deutlicher und stärker fühlen. ...


Beginnen Sie nun den Puls zu zählen, immer von 1-10. Bei den Zahl 10 angelangt, beginnen Sie wieder bei 1, ebenso wenn ihre Gedanken abgleiten. Die Anzahl der Schläge ist dabei nicht wichtig, sondern nur die Konzentration auf den Puls. Während Sie somit Ihre Konzentration in Ihren Körper lenken, entstehen die gewünschten Begleiterscheinungen:
  • Spannungen lösen sich auf
  • Die Blutgefäße erweitern sich
  • Die Hände werden wärmer
  • Der Puls verlangsamt sich
  • Eventuelle Spannungskopfschmerzen oder leichte Migräne kann sich auflösen
  • Unruhe reduziert sich
  • Körperbewusstsein wächst
Fingerpuls-Übung - Videodauer 59 Sekunden
Quelle: Eggetsberger
Quelle Video: ORF, Ö3 Idee G.H.Eggetsberger
Bildquelle: ORF, Ö3 bearbeitet Eggetsberger-Info-Blog