Samstag, 4. Juli 2015

Sommer - Sonne - Stressabbau

Unsere täglichen Anforderungen führen oftmals zu körperlicher und/oder psychischer Ermüdung und diese führt nicht selten zu Erschöpfung. Viele sind überfordert und erschöpft. Deshalb erhofft man sich aus den Wochenenden, freien Tagen und dem Urlaub etwas Erholung um jenen Zustand wieder zu erreichen, in dem man sich wohl und glücklich fühlt. Doch nicht selten stellt man fest, dass man keine Vorstellung davon hat wie Entspannung oder Erholung zuerlangen sind. Ausgiebig schlafen ist zwar ein wichtiger Faktor aber Erholung geschieht nicht automatisch, sie hängt von einer Reihe von verschiedenen Faktoren ab, die das Erholungsverhalten beeinflussen. Das klingt jetzt schwiedirger als es ist. Wenn Sie einige Regeln beachten und zusätzlich sich selbst mit ein paar kleinen Übungen in einen Zustand der Entspannung bringen kann jeder Urlaubstag das größtmögliche Wohlbefinden bringen:

1. Achten Sie auf Ihre Bedürfnisse.
2. Nehmen Sie sich für jede Tätigkeit viel Zeit.
3. Planen Sie mindestens 1 Stunde am Tag ein für Nichtstun.
4. Beschäftigen Sie sich mit Themen, die Sie normalerweise zurückstellen.
5. Machen Sie Entspannungsübungen

Es gibt eine große Menge an Entspannungstechniken und nützliche Produkte, die Ihnen helfen können den Alltags-Stress hinter sich zu lassen.  ... 


1. Atem-Entspannung: 1:4 Atmung
Durch bewusstes, Ein- und Ausatmen kann man das Nervensystem entspannen. Bei der 1:4 Atmung atmen Sie etwa 1 Sekunde lang durch die Nase ein und etwa 4 Sekunden durch den Mund wieder aus. Es soll passiv, also vollkommen ohne Anstrengung geschehen. Ob Sie bei der Atementspannung stehen, sitzen oder liegen, bleibt Ihrem persönlichen Empfinden überlassen. LINK


2. Entspannung durch limbische Übungen: Gähnen
Neurologische Forschungen haben gezeigt: Gähnen „säubert“ das Gehirn von Schläfrigkeit und hilft auf diese Weise, bei wichtigen Themen aufmerksam bleiben zu können. Gähnen ist ein uraltes Verhalten, das unserem Stammhirn entspringt. Mehr zum LimbiClean Prozess: LINK

3. Pc-Muskel Training:
Einfache Übungen zur Steigerung der Lebensenergie.
Lesen Sie das Buch gratis LINK

4. Progressive Muskelentspannung:
Die Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson (PMR) beruht auf der Technik der bewussten An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen. Durch diesen Gegensatz der Muskelspannung nimmt man die eintretende Entspannung wesentlich intensiver wahr. Spannen Sie nacheinander die Muskeln bestimmter Körperpartien etwa 5 Sekunden sehr bewusst an und entspannen sie sie anschließend wieder. Die Spannung wird nur etwa fünf bis sieben Sekunden gehalten, da sonst die Muskeln verkrampfen. Nach dem Anspannen die Muskelgruppe 20 bis 30 Sekunden entspannen. LINK

5. Entspannungs-Frequenzen:
Nichts erreicht unser gesamtes Sein so schnell wie ein Klang. Mit psychoakustischen Schwingungen zu mehr Wohlbefinden, Leistungsfähigkeit, hormoneller Ausgeglichenheit, Entspannung und körperlicher Regeneration. Die psychoakustischen Schwingungen synchronisieren die beiden Gehirnhemisphären. An diese Frequenz koppelt sich das Gehirn dann an. Dies nennt man Frequenzfolge-Reaktion (FFR). Zusätzlich können noch bestimmte unterschwellige Auslösersignale das Gehirn, das Hormonsystem und die DNA nachhaltig positiv beeinflussen.
Lesen Sie mehr über die Wirkung von Frequenzen: LINK

6. Entspannung erzeugen mit dem Relax-Trainer: 
Sanfte Stimulation beruhigt störende Gedanken und entspannt das Nervensystem. Gerät einschalten und komplett abschalten und zur Ruhe kommen. Der Relax-Trainer ist ein kleines tragbares Gerät, das Sie überall einsetzen können und auch gut auf Geschäftsreisen oder im Urlaub benützen können.
Lesen Sie mehr zum Relax-Trainer: LINK

Nutzen Sie jeden freien Tag um Stress abzubauen und ihre Energie wieder aufzuladen. 

Bilder: Fotolia