Mittwoch, 16. Dezember 2015

Der ewige, nicht enden wollende Kampf - da haben wir etwas falsch verstanden!

Mutter Theresa hat einmal gesagt: "Ladet mich nicht zu einer Anti-Kriegs-Demo ein, sondern zu einer Friedens-Demo."

Auf das Positive, Gewollte konzentrieren!
Eine Friedens-Demo beschäftigt sich eindeutig und klar mit dem Frieden. Beide Demos haben "anscheinend" das gleiche Ziel, aber wenn man sich in jede der beiden Aktivitäten hinein fühlt, die jeweilige Energien wahrnimmt, spürt man sehr schnell, warum wir auf gar keinen Fall zu einer Anti-Kriegs-Demo gehen sollten, sondern nur zu eine Friedens-Demo. In der Anti-Kriegs-Demo steckt verborgen, unbewusste Aggression und Krieg, in der Friedens-Demo steckt Ruhe, Entspannung, Frieden. Nur wenn wir uns mit Frieden beschäftigen, kommen wir mit dem Frieden in Resonanz.

Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt.“
Zitat: Mahatma Gandhi

Der ewige Kampf
Wir Menschen versuchen immer das zu bekämpfen, was wir nicht wollen, doch dieser Kampf gibt dem was wir nicht wollen weitere Kraft, weitere Energie. Dabei ist es ganz einfach: Wir müssen nur mit dem Bekämpfen aufhören und uns dem zuwenden was wir wirklich wollen. Das trifft auf ALLE unsere Lebensbereiche zu! Das heißt auch: Man kämpft nicht gegen eine Krankheit, sondern man stärkt die Gesundheit, man legt das Augenmerk auf Gesundheit.

G.H.Eggetsberger