Montag, 29. August 2016

Rindfleisch, Schweinefleisch und Kalbfleisch enthalten nicht selten Carazolol!

Gewusst?
Dieses Mittel wird u.a. in der Psychiatrie angewendet. Es ist ein Mittel gegen schwere Depressionen und Schizophrenie! Carazolol ist ein Betarezeptorenblocker.
Nebenwirkungen von Carazolol: Es verlangsamt den Herzschlag, kann zu Potenzstörungen und einem erhöhten Cholesterinspiegel, zur Verschlechterung einer bestehenden arteriellen Verschlusskrankheit und zur Verschlechterung einer diabetischen Stoffwechsellage führen.


Mehr zum Thema:http://www.gesundheit.de/lexika/medizin-lexikon/betarezeptorenblockerführen.

Manches Fleisch enthält gefährliche Medikamente!
Rinder, Kälber und auch Schweine bekommen Carazolol wenn sie zur Schlachtbank geführt werden. Denn das  Mittel sorgt dafür, dass die Tiere beim Transport nicht vor Angst ganz durchdrehen. Obwohl Carazolol NUR für den Transport eingesetzt werden sollte, kann man es nach der Schlachtung immer noch in vielen Fleischproben nachweisen, in Fleisch das später bei den nichtsahnenden Kunden auf den Tellern landet!

Warum ist das so? Das liegt an den Mastbetrieben und den Schlachthöfen.
Sehr häufig werden die vorgeschriebenen Wartezeiten bis zur Schlachtung nicht eingehalten. Beim Fleischbeschau sieht das ja niemand! Dadurch ist das Mittel im Tierorganismus noch nicht abgebaut.
Besonders bei (billigen) Nutzvieh-Importen aus dem Ausland werden häufig hohe Dosen Carazolol - neben anderen Medikamentenrückständen- nachgewiesen. In Österreich und Deutschland ist die Anwendung in der Viehzucht eigentlich verboten, es kommt aber auch bei uns immer wieder noch vor.  ... 

Der Grund dafür: Die dicht zusammengedrängten Tiere, die natürlich von Angst und Panik ergriffenen sind, verletzen sich nach einer Carazolol-Gabe beim Transport viel seltener. Dadurch ist unter anderem auch die Qualität der Tierhäute eine höhere. Dass Carazolol für gesunde Menschen (auch junge Männer) nicht gesund sein kann, ist wohl jedem klar. Da es ja zu Potenzstörungen und einen erhöhten Cholesterinspiegel führen kann. Gleichzeitig kann das Mittel auch die Reaktionszeit verlangsamen -was auch zu Problemen in Straßenverkehr führen kann- und bei bestimmten Herzproblemen kann Carazolol großen Schaden anrichten. Da Carazolol vor allem bei starken psychischen Problemen eingesetzt wird, wirkt der Stoff auch dämpfend auf den Konsumenten und dämpft in weiterer Folge die persönliche Willenskraft.
Bildquelle: Fotolia