Samstag, 25. Februar 2017

Gönnen Sie Ihrer Haut ein pflegendes Ölbad

Ein Ölbad ist ein Wasserbad mit Zugabe von hochwertigen Ölen. Es pflegt die im Winter strapazierte und trockene Haut und macht sie schön weich und geschmeidig. Die richtige Temperatur für Ihr Ölbad sollte zwischen 35 und 38 Grad liegen und etwa 20 Minuten betragen. Die Wirkung eines Ölbads ist sehr angenehm, durch das warme Wasser werden die Hautporen geöffnet damit das pflegende Öl aufgenommen werden kann. Der Ölfilm, der sich auf der Haut absetzt, schließt diese Feuchtigkeit ein und bewirkt eine eine wohltuende Beruhigung von trockener Haut oder Juckreiz.


Je hochwertiger die verwendeten Öle sind umso besser die Wirkung. Verwendet werden kann zum Beispiel Mandelöl oder Jojoba-Öl, oder Sie benutzen unser Hautpflege Ölbad. Das Hautpflegeölbad stabilisiert den pH-Wert der Haut und reguliert den Fett- und Feuchtigkeitshaushalt. So hilft es ganz besonders der trockenen, empfindlichen und gereizten Haut. Zudem wirkt dieses Ölbad antiseptisch und kann auch bei den verschiedensten Haut- und Wundproblehmen (z.B. Akne) problemlos verwendet werden. Der Teebaumölanteil in unserem Hautpflegeölbad wirkt reinigend, klärend, stärkend, ausgleichend und hilft bei Lustlosigkeit und Antriebslosigkeit.

Mehr zum Produkt Hautpflege Ölbad: Link