Donnerstag, 16. Februar 2017

In der Natur und in der Technik ... überall haben wir es mit quantenmechanischen Effekten zu tun!

Unser Alltag wird von der Anwendung der Quantenphysik geprägt und das, ohne dass die Meisten von uns etwas davon ahnen.

Einfach zum Nachdenken.
Man kann sich fragen: Was hat unsere Lunge mit dem Laser gemein? Oder, was hat die Atomuhr mit der Solarzelle, mit dem elektronischen Wecker, der Sie morgens weckt gemeinsam? Das gleiche was auch unsere PCs, der DVD-Player, unser Handy und auch viele andere Geräte unseres täglichen Lebens verbindet. Die darin wirkende Quantenmechanik. 

Alle diese natürlichen, organischen Geschehnisse aber auch Abläufe in vielen technischen Geräten machen sich die Gesetze der Quantenmechanik zunutze. Die technischen Anwendungen der Quantentheorie finden wir in medizinischen Diagnosegeräten von der Kernspintomografie bis hin zu den Geräten für die Potenzialmessung. ...
Denken Sie nur einmal daran, woher Ihr elektrischer Strom kommt: Aus Atomkraftwerken oder aus Solarzellen? Sicherlich ein riesiger Entstehungsunterschied, jedoch basieren beide Technologien auf den Effekten der Quantenphysik.
In unserem Körper werden ebenso Quantenphysikalische Effekte wirksam, wie in den Blättern von Blumen, Bäumen, Pflanzen und Algen. Der Effekt der Fotosynthese ist nach neuen Forschungen direkt auf Quanten-physikalische Geschehnisse zurück zu führten. Bei Menschen und Tieren arbeitet z. B. auch die Atmung auf dieser Basis. Bei jedem Atemzug saugen wir Abermilliarden Quanten aus dem Universum in uns hinein. Aufgrund dieser permanenten Wechselwirkungen, die zwischen den Quanten der Außenwelt und denen unseres Körpers stattfinden, sind wir aktiv und untrennbar in die Kommunikation des Universums mit eingebunden. Darüber hinaus ist der gesamte menschliche Körper, mit seinen unendlich vielen Elektronen, mit einem Sensorsystem vergleichbar, das aktiv in die auf der Quantenebene stattfindenden Kommunikationsprozesse eingebunden ist.

Also wer heute noch immer mit der alten Theorie argumentiert, die entsprechenden Quantenaktivitäten können nicht bei Normaltemperatur im Körper oder im Gehirn eine Rolle spielen, der kann ebenso behaupten, dass es bei Normaltemperatur keinen Laserstrahl geben kann, oder Quanten-Kryptografie oder Quanten-Teleportation seien unmöglich.

Es geht auch um viel Geld
In den letzten Jahren haben Forscher und Quantenphysiker immer mehr Bereiche entdeckt in denen Quanteneffekte eine direkte oder indirekte Rolle spielen.
Man geht davon aus, dass derzeit (2017) ca. 40% des gesamten erwirtschafteten, weltweiten Bruttosozialproduktes auf den Grundlagen der Quantentheorie entsteht. Diese Tendenz ist weiter steigend. Bei immer mehr technischen Geräten werden wir uns die Grundlagen der Quantenmechanik zunutze machen. Quantencomputer, Quantenkommunikation, Quantenprozessor und Quanteninternet sind nur einige der Bereiche, die heute mit viel technischem Aufwand realisiert werden sollen. Die Quantenmechanik, die Quantenphysik aber auch die Quantenbiologie werden noch viel von sich hören lassen.

Der Eggetsberger-Info Blog wird immer wieder - wie bisher- auch von diesen neuen Forschungen und Erkenntnissen berichten.