Donnerstag, 27. April 2017

🔮 UNO macht Saudis zu WĂ€chtern der Frauenrechte - kein Scherz

Kurz notiert!
Traurig aber wahr!
Es klingt wie ein schlechter Scherz, ist aber keiner: Ausgerechnet Saudi-Arabien ist jetzt von der UNO zum globalen WĂ€chter der Frauenrechte ernannt worden*. In einer geheimen Wahl bekam das arabische Land, in dem Frauen und MĂ€dchen systematisch unterdrĂŒckt werden, den Vorsitz der UN-Kommission fĂŒr die Rechtsstellung der Frau. Das sei, wie wenn man einen Brandstifter zum Chef der Feuerwehr macht, kritisieren Menschenrechtsaktivisten die Entscheidung der Vereinten Nationen.

Am 19. April 2017 wurde Saudi-Arabien in einer geheimen Abstimmung des UNO-Wirtschafts- und Sozialrates, eines der sechs Hauptorgane der Vereinten Nationen, der nĂ€chste Vorsitz fĂŒr die Kommission fĂŒr die Rechtsstellung der Frau zugesprochen. Von 2018 bis 2022 wird somit ein Land, das immer wieder wegen grober VerstĂ¶ĂŸe gegen die Menschenrechte und im Besonderen wegen der systematischen UnterdrĂŒckung von Frauen und MĂ€dchen in den internationalen Schlagzeilen ist, zum obersten WĂ€chter der Frauenrechte. Die Welt spielt verrĂŒckt, es wird berichtet: 6 (!!!) Staaten der EU haben FÜR die Saudis gestimmt, ☹ traurig!
Lesen Sie weiter: http://www.krone.at/welt/uno-macht-just-saudis-zu-waechtern-der-frauenrechte-empoerende-wahl-story-566171
---

* Fragt sich: Frauenrecht - wer fĂŒhlt sich noch von der UNO vertreten, die Frauen ???
Aber wie absurd und manipuliert die UNO mittlerweile geworden ist, hat das letzte Jahr bereits mit der Wahl des saudischen Botschafters zum Vorsitzenden in der UN-Menschenrechtskommission gezeigt. Ganz Àhnlich sieht es bei der WHO heute aus (siehe Bericht WHO). Es geht weltweit nur noch um Geld, viel Geld.

Die USA kĂŒrzen ihre Zahlungen an die UNO warum macht das nicht auch die EU bzw. die einzelnen EU-LĂ€nder

Quellen ©: Kronenzeitung, UNO, zeit.de, Eggetsberger-info-Team
Bildquelle: pxabay