Donnerstag, 6. April 2017

Wissenswertes zum Thema Impfungen

Kurz notiert!
Wird das Immunsystem stark geschwächt, zeigt auch eine Impfung (z.B. Masernimpfung) bei der betroffenen Person keine Wirkung. Zitat: Hugo Sax, Leiter Spitalhygiene am Universitätsspital Zürich.

Anm.: Würde man jemanden mit einer Immunschwäche impfen? Nein, wohl kaum! So bleiben viele Menschen schon alleine aus Gründen ihrer Erkrankung (Immunschwäche, AIDS, akute Krebserkrankung, Leukämie, Organtransplantation etc. ) entweder un-geimpft oder aber die Impfung zeigt keine ausreichende Wirkung.

Können denn Menschen mit intaktem Immunsystem darauf vertrauen, dass die Impfung bei ihnen wirkt? Leider Nein, auch bei gesunden Menschen kann es passieren, dass sie nicht auf die Impfung ansprechen. «Das ist nach der ersten Impfung bei fünf Prozent der Geimpften der Fall, nach der zweiten Impfung bleiben zwei Prozent ohne Schutz», sagt Daniel Koch, Leiter der Abteilung Übertragbare Krankheiten beim Bundesamt für Gesundheit (BAG).

Untersuchungen zeigen: Ein bis acht Menschen von 100 bekommen nachdem sie dem Masern-Virus ausgesetzt waren trotz Impfung doch Masern(!).
Quellen: Hugo Sax, Daniel Koch, Eggetsberger-Info-Team
Bildquelle: pixabay