Dienstag, 6. Juni 2017

Sicherheitsexperten: Sie sollten niemals Ihre Bordkarte wegwerfen (inkl. Video)

Urlaubszeit - Reisezeit
Haben Sie das gewusst? Sicherheitsexperten raten Flugpassagieren dazu, ihre Bordkarten nicht wegzuwerfen und keine Fotos davon im Internet zu veröffentlichen, da Ihnen Ihre Bordkarte – selbst nach dem Flug – noch eine Menge Ärger einhandeln kann, wenn sie in die Hände eines Hackers gerät, der über Ihren Bordkarten-Code leicht Zugang zu Ihren persönlichen Informationen bekommen kann.

Laut www.krebsonsecurity.com beinhaltet der Barcode auf Ihrer Bordkarte Ihre privaten Informationen, einschließlich wer Sie sind, wie Ihre Telefonnumer lautet, was Ihre E-Mail-Adresse ist und sogar wo Sie wohnen (natürlich auch Ihre aufgedruckten Flugdaten). Also wenn Sie Ihre gebrauchte Bordkarte wegwerfen, bringen Sie sich nicht nur dadurch in Gefahr, dass Ihre sensiblen Daten gestohlen werden können, sondern Sie setzen sich dadurch auch dem möglichen Risiko eines Identitätsbetruges (Identitätsdiebstahl) aus.

Zu Ihrer Information: Es gibt eine Internetseite, die Ihnen dabei helfen kann, den Code Ihrer Bordkarte präzise zu entschlüsseln. ... 




Video dazu!

Das nächste Mal, wenn Sie mit dem Gedanken spielen, eine benutzte Bordkarte mit einem Barcode darauf wegzuwerfen, ziehen Sie in Betracht, die Bordkarte stattdessen besser in einem Aktenvernichter zu schreddern oder klein zu zerschneiden bevor Sie sie entsorgen. Zweidimensionale Barcodes und QR-Codes können eine große Menge an Informationen festhalten, und die auf Bordkarten von Fluggesellschaften gedruckten Codes können es jemandem ermöglichen, mehr über Sie, Ihre zukünftigen Reisepläne und Ihr Vielfliegerkonto etc. herauszufinden. Anm.: Es scheint so, dass nicht bei allen Fluglinien die gesamten Daten im Code enthalten sind. Aber sicher ist sicher.
Bitte achten Sie auch im Urlaub auf Ihren persönlichen Datenschutz.
Quellen: div.News, Youtube-Beiträge, div. Fluglinien
Bildquellen/Videoquellen ©: Youtube, Fluglinien* etc. (* = Symbolbilder)