Samstag, 14. April 2018

Tipp gegen Kopfschmerzen

Spannungskopfschmerzen
Der Stift-Trick baut Stress und Ängste ab!
Manchmal haben Kopfschmerzen einen ganz einfachen Grund: Aus Stress, Nervosität oder versteckter Angst (diese nehmen derzeit verstärkt zu) beginnt der Kiefer unterbewusst zu mahlen bzw. die Zähne werden mit Druck zusammengepresst. Das führt auf lange Sicht gesehen zu Muskelschmerzen, die wir als Kopfschmerzen spüren können.
TIPP: Klemmen Sie sich einfach einen Stift zwischen die Zähne. Das hilft, auf das Mahlen und Zusammenpressen zu achten bzw. damit sofort aufzuhören! So entsteht ein Lächeln in Ihrem Gesicht. Gelächelt wird normalerweise NUR in schönen Situationen und so hebt diese Übung Ihre stimmung. Achten Sie dabei noch auf Ihre Stirn, entspannen Sie diese besonders gut. Unser Limbisches System (die ältesten Teilbereiche des Gehirns) reagiert auf den Stifttrick mit einer positiven Aktivierung, denn der Stift zwischen den Zähnen wird von diesen alten Hirnbereichen als Lächeln interpretiert.

Migräne-Kopfschmerzen
Hinweis: Sollten zusätzlich zu den Kopfschmerzen oder schon vor den Kopfschmerzen kalte Hände auftreten, so kann es sich auch um Migränekopfschmerzen handeln, dann hat dieser Kopfschmerz mit den Blutgefäßen (den glatten Muskeln) zu tun. Dagegen hilft am besten und dauerhaftesten eine Kombination aus Biofeedbacktraining und Drüsentraining (Schilddrüse) das man im Einzeltraining erlernen kann.
Bei Fragen: EMail
Quelle: PSY-Lab/Eggetsberger-Net
Bildquellen: Fotolia