Freitag, 2. November 2018

Globale Probleme der modernen Zivilisation

NICHT NUR DAS KLIMA UNSERER ERDE VERÄNDERT SICH DERZEIT DRASTISCH, AUCH DIE MENSCHHEIT ERLEBT GERADE EINE TIEFGREIFENDE VERÄNDERUNG.


WIR HABEN ES MIT NOCH NIE DA GEWESENEN ENERGETISCHEN VERÄNDERUNGEN ZU TUN, DIE SICH AUCH AUF UNSER GEHIRN UND UNSER BEWUSSTSEIN AUSWIRKEN. 

DABEI WIRD SEIT LÄNGEREM DAS ERDMAGNETFELD MESSBAR SCHWÄCHER UND GLEICHZEITIG WIRD DIE KÜNSTLICH GESCHAFFENE ELEKTROMAGNETISCHE BELASTUNG DER MENSCHEN IMMER STÄRKER (MOBILFUNKNETZE, 5G NETZE, W-LAN, ALLGEMEINER E-SMOG, RADARWELLEN,  USW.).  


Unsere Labormessungen zeigen, dass es gerade in den Hirnbereichen wie im Frontalhirn (u.a. auch zuständig für unseren Verstand und Selbstbewusstsein) und im Bereich Amygdala (unser Stress-, Angst- und Alarmzentren im Gehirn) zu auffallenden Veränderungen kommt.

Das Forschungszentrum in Tomsk zeichnet immer öfter kritischen Frequenzen der Ionosphäre auf.

Es tut sich also einiges, nicht nur unser Wetter spielt verrückt, sondern auch die von Menschenhand gemachten Strahlenbelastungen nehmen immer mehr zu. Das ist alles andere als gesund. In einer Zeit, in der jeder sein Handy/Smartphone ständig bei sich trägt und darüber hinaus noch stundenlang vor Computer- oder Spielkonsolen-Bildschirmen sitzt, wo fast in jedem Haushalt W-Lan und eine Ummenge von E-Smog tagsüber aber auch in der Nacht auf unser Gehirn und unseren Körper einwirken, haben wir fast keine Möglichkeit mehr unbelastet zu leben. Gerade heute (in der Zeit der totalen energetischen Belastung) ist es wichtig, sich so weit wie möglich der totalen Verstrahlung zu entziehen, wenigstens in der Ncht beim schlafen, zumindset für einig Stunden. Link: Kritische Frequenzen, Messstation: http://www.eterna.sl/sr-echtwerte,-live.html
Quellen: IPN-Lab, Tomsk
Bildquellen: pixabay, Tomsk
--- -- ---
Tipp: Link zu unserer Webseite mit Mess- und Beobachtungsmonitoren: www.eterna.sl