Theta-X Weltmeditation (TX-WM)

Die Theta-X Weltmeditation (TX-WM)
.
Meditation hat das Potenzial, buchstäblich die Welt zu verändern.Die Theta-X Weltmeditation: Schließen Sie sich täglich an den Heilstrom der Erde und an das morphogenetische Feld an!
Benützen Sie die äußerst wirkungsvolle Meditationsmethode, um sich an den Heilstrom des Erdfeldes und an das morphogenetische Feld anzuschließen. Zur Steigerung der mentalen- und auch körperlichen Selbstheilung empfehlen wir ganz besonders die 20.00 Uhr Sommerzeit (= 21:00 Uhr Winterzeit) Theta-X Weltmeditation. (Weitere gemeinsame Meditationszeiten)
Benützen sie dazu ihr Erdungskabel

Die Theta-X Weltmeditation verbindet und synchronisiert Menschen mit gleichen Absichten. Menschen, die ein persönliches mentales Wachstum und eine positive Veränderung des globalen Bewusstseins herbeiführen wollen.

Die Theta-X Weltmeditation (kurz TX-WM) ist eine globale, meditative Aktivität, die eine positive Veränderung des persönlichen und des globalen Bewusstsein zum Ziel hat. Durch das Ankoppeln an die vorhandene, energetische Verbindung zwischen den Menschen, der Erde und den magnetischen Feldern der Erde entsteht ein mentales, energetisches Gitternetz (eine Verschränkung) zwischen allen meditierenden Personen.

Die Magnetfelder der Erde sind schon lange erforscht, sie haben einen direkten Einfluss auf unser Gehirn im Speziellen auch auf unser EEG. Die bekannteste Frequenz ist die 7,83 Hz, die sogenannte  Schönwetter Sferix auch Schumann Welle oder Schumann Resonanz genannt.

Link zu russischen Messstation für die aktuelle, gemessene Schumann-Resonanz: DIREKTLINK

Siehe u.a. dazu: http://de.wikipedia.org/wiki/Schumann-Resonanz

Die Wirkung, die das sich Erden, herstell, ist heute schon gut erforscht (http://eggetsberger-info.blogspot.co.at/2012/11/gesund-und-voll-power-durch-erdkontakt.html).

Die Resonanzfrequenzen der Erde beeinflusst (vor allem im meditativen Zustand) unser Gehirn, das Herz - Kreislaufsystem, das Drüsensystem und das autonome Nervensystem. Wissenschaftliche Studien zeigen überraschende Zusammenhänge zwischen unserer Gesundheit und den geomagnetischen Aktivitäten bis hin zu den Sonnenaktivtäten. Schon lange ist man sich der Tatsache bewusst, dass das elektrische und magnetische Feld der Erde wichtige biologische Informationen an alle lebenden Organismen weitergibt. Man könnte diese Felder als eine elektromagnetische, frequenzabhängige epigenetische Aktivität ansehen.
(Siehe: http://eggetsberger-info.blogspot.com/2015/07/elektrofeld-und-dna-e-feld-effekte.html).

Die erforschten Wechselbeziehungen zwischen diesen Kräften und die mögliche tiefgreifende Resonanz befreit unseren Geist. Durch diese mental-energetischen Verbindungen wird es möglich die persönlichen und globalen Herausforderungen der unmittelbaren Zukunft, den Wandel unserer Welt und des Bewusstseins herbei zu führen, in dem Friede, soziale Gerechtigkeit und Harmonie zu einem natürlichen Prozess wird.

Der Theta-X Prozess bietet praktische Lösungen an, um vorhandenen Stress zu senken, die innere Energie wieder anzuheben, die mentalen, emotionalen und körperlichen Fähigkeiten zu erweitern und auszugleichen. Durch die Theta-X Weltmeditation koppeln wir uns an das Erdmagnetfeld und seine Frequenzen an, wie auch an die Erde selbst. So sind wir global vernetzt und durch den speziellen meditativen Zustand (hervorgerufen durch die Techno-Meditation) entsteht eine mentale Verschränkung zu den anderen Meditierenden im globalen Energiefeld.

Werden Sie TX-WM "Botschafter"
Schließen Sie sich -nach dem Erlernen der Techno-Meditation- den Theta-X Weltmeditationen an. Diese werden täglichen in regelmäßigen Abständen stattfindenden. Benützen Sie zur globalen Verschränkung das TX Unity Kabel. Gemeinsam werden wir in einer Zeit des globalen Veränderungsprozess ein neues mentales, energetisches Netzwerk aufbauen, das die alten Netzwerke der Trennung, Beschränkung und des überhöhten Egoismus nach und nach ersetzen wird.

Warum fühlen wir uns so wohl, wenn wir in der freien Natur sind, barfuß am Strand spazieren, oder im Meer schwimmen? 
Es ist unser direkter Kontakt mit den Kraftfeldern der Erde, mit dem globalen Erd-Bewusstsein und die Verbundenheit mit den gleichgerichteten Menschen, die uns diese Kraft gibt.

Wir alle leben in Interaktion mit allen Schwingungsfeldern, die uns umgeben. Je mehr Kontakt wir mit der Erde haben, umso mehr können wir das Kraftnetz der Erde in uns aufnehmen. Normalerweise ist dieses Feld durch Menschen, die ihre Gedanken nicht ordnen können, verworren und chaotisch. Es gibt aber auch die große Gruppe der Mönche und Yogis, die dieses Feld mit Liebe und Kraft beschicken und so für eine gewisse Balance sorgen. Wer in Kontakt mit der Erd-Vernetzung tritt, verbindet sich automatisch nur mit jenen Frequenzen und Kräften, die mit ihm in Resonanz sind.

Wir als Theta-Xperten, können durch unsere Meditation nicht nur Kontakt zu den elektromagnetischen Feldern herstellen, sondern in diese auch eine positive Einspeisung vornehmen. Wir als Meditierende gehen diesen Prozess der gleichgerichteten Bewusstseinstechnologie bewusst ein und können so eine starke Wirkung auf die Feldgemeinschaft ausüben.

Je mehr Menschen die Fähigkeit der tiefen Meditation beherrschen und sich in dieses Feld bewusst einbringen, umso mehr wird das Schwingungsfeld positiv verändert. Durch die Technik der Techno-Meditation und des Gedankenstopps, wie auch der entsprechenden autosuggestiven Techniken haben die Menschen, die diese Meditation durchführen einen starken Zugang zu diesem Netz und verstärken auch den persönlichen Erfolg.

Durch die in der  Techno-Meditation geübten Personen, entsteht über die Erd-Vernetzung ein positiver globaler Effekt. Dieser Effekt ist ein durch die Quantenphysik, durch das Prinzip der Verschränkung und dem Beobachtereffekt eher erklärbar, als durch die Gesetze der normalen Physik.

Die Theta-X Weltmeditation soll die Zunahme eines positiven Trends für sich selbst, in der Gesellschaft und auf der Welt bewirken.

Der Kraftpol der Theta-X Weltmeditation
Das Herz der Theta-X Weltmeditation - der besondere Fokuspunkt - ist der primäre Kristall Harmonizer. Es ist ein geerdeter Bergkristall, umgeben von Magnetit, Schungit und Azurit.

Der Bergkristall gehört zu den wichtigsten Edelsteinen und Heilsteinen überhaupt und wird überall auf der Erde gefunden. Die Erde besteht zu etwa 65% aus Silizium, aus dem Mineral, aus dem der Bergkristall entsteht. Daher steht der Bergkristall in einer speziellen Resonanz mit der Erde, ganz besonders aber wenn er entsprechend geerdet ist.

Primärer Kristall Harmonizer im PEP-Center
Der Bergkristall gilt von alters her, von allen Heilsteinen derjenige zu sein, der die über ihn wirkenden Energien am kräftigsten verstärkt. Insbesondere verstärkt er  die Heilenergien, ganz besonders wegen seiner einzigartigen Kristallstruktur in der Form einer Helixspirale. Zudem liegt seine große Bedeutung auch darin, die mit ihm in Kontakt stehenden und umgebenden Energien in ihrer Schwingung zu erhöhen bzw. zu reinigen.

Der Bergkristall trägt nach vielen Überlieferungen  (unter anderen Hildegard von Bingen, Buddhismus und Indianische Mystik, Feng Shui und in der Antike) zu einer Bewusstseinserhöhung bei und der Bergkristall ist einer der zentralsten Steine des Lichts. Entsprechend förderlich geht er mit hohen, lichtvollen Energien um, während er tiefe, dunkle - negative - Energien abwehrt.
Der Bergkristall ist eine Verbindung zwischen der von uns wahrgenommenen 3-dimensionalen Welt und dem höheren Bewusstsein. In jedem Whisper steckt ein Kristall Harmonizer, welcher das Gehirn vom ersten Theta-X Seminar an auf die Kräfte der, durch den Kristall harmonisierte, Energien vorbereitet und einstellt.

Die Indianer legten diesen heiligen Stein zu Neugeborenen in die Wiege, und Buddhisten nutzten ihn, um sich mit seiner Hilfe in der spirituellen Praxis höher verbinden zu können und vollkommene Erleuchtung zu erlangen. Bergkristalle wurden seit jeher in religiösen, spirituellen und schamanischen Zeremonien verwendet, um Lebewesen und Gegenstände von negativen Energien zu reinigen und um schwarze Magie, Flüche und Zauber aufzuheben. Sie waren einer der Hauptsteine der alten Hohepriester und wurden als Anhänger um den Hals getragen. Der Bergkristall, geerdet und mit anderen Steinen (wie z. B. Magnetit) entsprechend kombiniert, wird zu einem sehr starken Kraftpol der durch die Meditierenden weiter verstärkt und in Schwingung gebracht wird. So kann der primäre Kristall Harmonizer seine Harmonisierende und verstärkende Wirkung entfalten.

Der Magnetit regt den Energiefluss in den einzelnen "verbundenden" Körper an, polarisiert das körperliche Energiefeld und das globale Feld negative Spannungen werden in die Erde abgeleitet und aufgelöst.

Der Schungit besteht Hauptsächlich aus bis zu 95 % Kohlenstoff. Der Schungit ist ein einzigartiges Mineral aus Karelien im Nordosten Russlands. Es bildet eine weltweit einmalige Sonderform des Kohlenstoffs, ein sogenanntes Fulleren. Kohlenstofffullerene kommen ansonsten nur im Kosmos vor, nicht aber auf der Erde. Daher vermutet man auch für den Schungit einen kosmischen Ursprung, zumal es nur einen einzigen Fundort auf der Erde gibt, nämlich am Westufer des Onega-Sees.
Der Schungit bildet einen sehr guten Schutz gegen sämtliche Störfelder, seien sie geopathogener Art (wie Wasseradern, Erdgitter usw.) oder Störfelder technischen Ursprungs.

Dazu kommt noch etwas Azurit.
Von der Überlieferung her wurden den azurblauen Azurit nachgesagt: Er steigert die Konzentration und stärkt den Gerechtigkeitssinn. In Verbindung mit dem Bergkristall und den Schungit im richtigen Verhältnis und bei magnetischer Ausrichtung* und Erdung entsteht ein ganz interessanter Zusatzeffekt.

* Alle Steine zusammen werden geerdet und magnetisch ausgerichtet (N-S Achse)!

Als PDF downloaden
Die Zusammensetzung der Kristalle:
Bergkristall Mineralklasse = Kristallquarz der Oxide, Gerüst-Silikat
Formel = SiO2 + (Na, K, Cl, S, O)

Magnetit Mineralklasse = Eisenmineral der Oxide
Formel = Fe3O4 + Al, Mg, Co, Cr, Ni, Ti, V; Magnetit kann bis zu 72% Eisen enthalten.

Die Zusammensetzung des Schungit kann variieren: Kohlenstoff – 20 bis 95 %, Silizium – 5 bis 60 %, Aluminium – bis 4 %, Eisen – bis 3,5 %, Magnesium – bis 3,5 %, Kalium – bis 1,5 %, Schwefel – bis 1,2 %, Kalzium – bis 0,58 %, Phosphor – bis 0,34 % sowie viele andere Mikro- und Mengenelemente.

Der Azurit ist ein Sekundärmineral und gehört zu den wasserfreien Carbonaten. Die chemische Zusammensetzung ist Cu3(CO3)2(OH)2


Earthing und Grounding: 
Durch die Theta-X Welt-Meditation können wir unsere verlorenen elektrischen Wurzeln wieder herstellen.

Für Jahrtausende ist der Mensch barfuß über diesen Planeten gelaufen. Er hat auf der Erde gesessen und teilweise auch geschlafen. In modernerer Zeit allerdings, ist uns dieser direkte Kontakt mit der Erde immer mehr abhanden gekommen. Das hat nicht nur in geistig-seelischer Hinsicht schwere Konsequenzen, sondern vielleicht auch ganz und gar körperliche, wenn man dieser Theorie Glauben schenkt.

Fehlende Erdung ist wie abgeschnittene Wurzeln. Das Erden verbindet uns in der Meditation über die Erde mit den Gleichgesinnten (Theta-X Welt-Meditation).

Der Mensch ist bekanntermaßen ein elektromagnetisches Wesen, dessen sämtliche Nerven- Herz- und Gehirnfunktionen auf der Übertragung von schwachen elektrischen Signalen beruhen. So wie unser Körper und wie jeder Organismus so hat auch unsere Erde, der Planet auf dem wir leben, ein elektrisches System. Dieses steht in elektrischer wie auch magnetischer Interaktion mit der Atmosphäre und den gesamten Universum.

In der Atmosphäre, wie auch an der Erdoberfläche finden wir durch Messungen sichtbar gemachte elektrisch geladenen Teilchen. Die Erdoberfläche hat dabei (zumeist) eine negative (-) elektrische Überschussladung und die gesamte Atmosphäre nahe der Oberfläche bildet ein elektrostatisches Feld. Auch tief in der Erde finden wir enorme elektrische Ströme, die sog. "tellurische Ströme" oder "Magnetotellurik".

Die meditierenden sind über die Erde miteinander Verbunden!
Wir alle sind "Kinder" der Erde: Daher ist unser Körper an das elektrische System der Erde perfekt angepasst. Unser Organismus, unser Nervensystem und der innere Energiefluss funktioniert dann am perfektesten, wenn es durch Erdung die Möglichkeit hat, mit dem Erd-Potenzial auszugleichen. Besonders der negative Einfluss von Elektrosmog, Handystrahlung, Chemtrails etc. wird durch die Erdung bei der Theta-X Welt-Meditation abgebaut.
Durch das Erden bei der Meditation kann eine besonders tiefe Meditation entstehen. Die tiefen Meditationszustände (wie in der Theta-X Techno-Meditation) werden durch die entsprechende Erdung weiter vertieft. Der dabei auftretende Vernetzungseffekt, und der bei der Welt-Meditation auftretende "Verschränkungseffekt" führen uns näher an unser höheres Bewusstsein und damit auch an das globale Bewusstsein.

So eine über die Erdung herbeigeführte synchronisierte, vernetzte Meditation baut somit nicht nur eine Art von "Verschränkung" der Meditierenden für den Zeitraum der Meditation auf, sondern sie kann auch eine enorme Kraft freisetzen die jeden Teilnehmer der Gemeinschaftsmeditation zufließt die dann für ganz besondere Dinge Verwendung finden kann.

Theta-X Techno-Meditation im PEP-Center Wien
Dazu kommt noch, dass durch die Erdung, durch den damit verbundenen Ausgleichs-Mechanismus auch ein steter Strom von messbaren Elektronen von der Erde in den Körper einfließen kann, dieser stärkt nicht nur die innere Energie des Betreffenden, sondern die auftretenden Kräfte steigern das was man oft als Kundalini-Energie, Prana, Lebensenergie oder Chi-Energie bezeichnet.
Dieser Fluss von Elektronen kann auch (davon geht man heute aus) die sogenannten freien Radikale im Körper weitgehend neutralisieren. Auch das gesamte Nervensystem wird durch diesen Ausgleich mit der Erde beruhigt und entspannt.  Der Körper findet wieder zu seiner natürlichen Harmonie (Homöostase) und den natürlichen Rhythmen zurück.

Dabei ist der gleichzeitige tiefe meditative Zustand nützlich, um ohne mentale Blockaden und Verspannungen diesen Ausgleich und die Vernetzung tief greifender wirken zu lassen. Eine tägliche Meditation von mindestens 20-30 Minuten Theta-X Welt-Meditation führt zu der gewünschten positiven Veränderung. Gerade zu den besonderen Meditationszeiten zu denen sich mehrere Meditierende auf der Welt über die Erdung verbinden und auf den "primären Kristall Harmonizer" fokussieren ist die Kraft am stärksten. Aufmerksamkeit und Fokus lenken die Energie und den Informationsfluss! Die tägliche Meditations-Affirmation,  das Theta-X Welt-Meditationsthema finden Sie unter: LINK

TX-Unity-Kabel (Erdungskabelset) für die
Theta-X Welt-Meditation, ab TX 7
Die Rückverbindung mit der Erde ist auch die besondere Möglichkeit die Rückverbindung mit unseren höheren Bewusstsein (unserem wahren ICH) und der universellen Intelligenz wieder herzustellen.

Die Erdung und Vernetzung während der Welt-Meditation erfolgt über das "TX-Unity-Kabel". Siehe Bild rechts!

Zusatztexte zu Earthing / Erden
1. Die Earthing-Studien-Links (alle Links im PDF)
http://www.pce.at/PDF/Earthing-Studien-Links.pdf
(oder die Studien als PDF und links im ZIP-Ordner)
http://www.pce.at/PDF/Earthing-Studien.zip

2. Die Wirkung von Earthing / Erden
Kurzzusammenfassung von Studien und Studienlinks zu den Originalstudien
http://www.pce.at/PDF/Earthing-Untersuchungen_und_Links.pdf

3. Das-geomagnetische-Feld-als-biologischer-Regulator
http://www.pce.at/PDF/Das-geomagnetische-Feld-als-biologischer-Regulator_v1.pdf

4. Das Buch zum Thema 23 Seiten als Kostprobe
http://www.pce.at/PDF/Earthing_buch_sample.pdf

Der Ganze oben stehende Theta-X Weltmeditationstext als PDF zum downloaden 
==> TX-WM PDF 

-----------------------------------------------------------
Meditationszeit, Internetzeit, Swatch-beat: Info
______________________________________________________________________

Zusatz-Infos zum Bergkristall:
Der Bergkristall ist ein reiner Quarzkristall 
Quarzkristalle werden heute auch künstlich hergestellt: Daraus werden dann die Schwingquarze geschnitten. Schwingquarze dienen als Taktgeber in elektronischen Schaltungen und Quarzuhren.
Heute finden sich in praktisch allen elektronischen Geräten Schwingquarze als Taktgeber. Daneben ist ein Quarz auch geeignet für Druckmessungen, in der Hochfrequenztechnik sowie als akustooptischer Güteschalter in Lasern.


Piezoelektrizität der Quarz-Kristalle
Der Quarz zeigt einen starken piezoelektrischen Effekt, senkrecht zur Prismenachse entlang der a-Achsen. Auf Druck oder Zug reagiert ein Quarzkristall mit einer elektrischen Polarisierung entlang der Kraftrichtung. Umgekehrt führt das Anlegen einer elektrischen Gleichspannung zu einer Dehnung oder Stauchung (also Formänderung) des Kristalls. Wird eine Wechselspannung mit geeigneter Frequenz angelegt, so kann der Kristall zu Resonanzschwingungen angeregt werden. Die Resonanzfrequenz ist dabei von der Geometrie (Form und Größe) des Kristalls abhängig. Aufgrund der Regelmäßigkeit und Genauigkeit dieser Schwingungen werden Schwingquarze in Quarzoszillatoren als Zeitbasis und Taktgeber für elektronische Schaltungen eingesetzt, zum Beispiel in Uhren, Computern, Geräten der Digitaltechnik und der Funktechnik.