Montag, 12. Oktober 2020

Die Wirkung der ätherischen Öle im Schlaf nutzen!



Kissensprays helfen dabei einen entspannenden und erholsamen Schlaf zu finden und das Immunsystem zu stärken!

Der Schlaf ist eine der wichtigsten Säulen unserer körperlichen und geistigen Gesundheit. Ausreichender und vor allem erholsamer Schlaf, ist für unser Immunsystem und die generelle körperliche Energie und Widerstandskraft wichtig. Doch ein guter Schlaf ist nicht immer leicht zu finden, zu oft nehmen wir Sorgen und Stress mit ins Bett. Das zeigt sich dann entweder in einem unaufhörlichen Gedankenkarussell, oder auch in körperlicher Unruhe, Muskelschmerzen oder Herzrasen. Um eine angenehme Ruhe und Entspannung zu finden können ätherische Öle für uns einen guten Beitrag leisten. So auch auf die Schlafqualität und die regenerativen Kräfte. Durch das Riechen wird unmittelbar über den Riechnerv ein Einfluss auf Zentren im Gehirn (z.B. Lymbisches System) ausgeübt und so Schmerzverarbeitung, Emotionen und Gedächtnis positiv beeinflusst. Über das vegetative Nervensystem (Sympathikus, Parasympathikus) werden praktisch alle Organsysteme erreicht.

Man kann die Augen schließen und die Umwelt ausblenden, aber nicht die Nase am Riechen hindern. 

Der Geruchssinn schläft nie. Wir müssen riechen, ob wir wollen oder nicht. Wenn Duftmoleküle auftreten, treffen diese ungefiltert auf unser Gehirn und gelangen in die Steuerzentrale für unser Handeln in das limbische System. Dieser Bereich des Gehirns steuert unsere Emotionen und Stimmungen. Deshalb hat der Geruchssinn einen so großen Einfluss auf unsere Stimmung und unser Wohlbefinden.


Aktion Kissenspray Immunbooster im Bio-Vit Shop

Kissensprays sind für die Aromatisierung von Bettwäsche und Kleidung/Unterwäsche konzipiert. Sie schaffen ein positives Raumklima und bringen zusätzlich zu ihrer Wirkung angenehme Düfte ins Schlafzimmer. Naturbelassene Pflanzenöle können eine positive Wirkung auf Körper und Geist auswirken. Die Wirkstoffe werden über die Atmung aufgenommen und wirken direkt auf das Zentrale Nervensystem ein.


Fotoquelle: pixabay