Samstag, 7. August 2021

Die Sonne, unsere Lebensquelle!


Unsere Sonne ist etwa 150 Millionen Kilometer entfernt von der Erde.
Sie rast mit einer Geschwindigkeit von 220 Kilometern pro Sekunde durch das Weltall und ist die wichtigste Energiequelle für unser Leben auf der Erde. Man nimmt an, dass die Innentemperatur der Sonne bei etwa 15 Millionen Grad Celsius liegen und auf der Oberfläche noch bei 5.600 Grad sind. Die dunklen Sonnenflecken entstehen durch kühlere Oberflächentemperaturen. 

LINK: Hier können Sie die Sonnenaktivität beobachten!


Gesund mit der Sonne
Mit ihrem Licht erhellt sie nicht nur unseren Tag und erwärmt unseren Planeten, sondern sie sorgt für unser Überleben auf der Erde. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Menschen, die sich oft in der Sonne aufhalten länger leben, als Menschen, die die Sonne meiden. Die Sonne stärkt unser Immunsystem, indem sie es möglich macht, dass unser Körper das wichtige Vitamin D produzieren kann. Denn 80% des notwendigen Vitamin-D wird über die Sonneneinstrahlung in unserer Haut gebildet. Vitamin D ist am Umwandlungsprozess von Kalzium beteiligt und deshalb so wichtig für gesunde Knochen. Außerdem hilft Vitamin D mit, das Risiko für Diabetes, Depression, Nierenversagen und Bluthochdruck zu senken. Deshalb ist die Gefahr an Herz-Kreislauf Erkrankungen zu sterben, bei Menschen die sich viel in der Sonne aufhalten deutlich geringer, als bei denen die die Sonne meiden.


Die Sonne hilft auch gegen Corona 

Mittlereile liegen schon viele Studien vor die zeigen, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Vitamin D Status und einer schweren Sars-Cov-2 Erkrankung gibt. 

LINK: https://www.tigovit.com/news/corona-studie-80-der-covid-19-infizierten-haben-vitamin-d-mangel/

Fotoquelle: pixabay