Posts für Suchanfrage v trainer werden nach Relevanz sortiert angezeigt. Nach Datum sortieren Alle Posts anzeigen
Posts für Suchanfrage v trainer werden nach Relevanz sortiert angezeigt. Nach Datum sortieren Alle Posts anzeigen

Sonntag, 11. Juni 2023

Angst, Stress und Schlafstörung!


Vielleicht ist der Vagusnerv nicht gut aktiviert!
Anspannung und Stress werden durch den aktiven Teil des vegetativen Nervensystems gesteuert, dem Sympathikus. Als Ausgleich dazu muss der Gegenspieler aktiviert werden, damit wir zur Ruhe kommen und uns erholen können. Ist diese Balance des Nervensystems durch Dauerbelastung aus dem Gleichgewicht, entstehen die allgemein bekannten Stresserscheinungen. Jeder Mensch reagiert auf Stresssituationen anders. So bekommt der eine Kopfschmerzen, der andere empfindet Ruhelosigkeit und innere Unruhe, nächtliches Zähneknirschen, Rückenschmerzen, Angst, Reizbarkeit.

Aufgaben des Vagusnervs:
Der Vagusnerv ist an der Aktivität der meisten Organe beteiligt. Er innerviert den Kehlkopf, den Rachen, die obere Speiseröhre, einen Teil des äußeren Gehörgangs, das Herz, die Lunge, den Magen und den Darm und er ist somit wesentlich an der Verdauung beteiligt, er reguliert das Hungergefühl und die mentale Stimmung, den Herzschlag und den Nervositätspegel.

Erholung, Entspannung und Regeneration werden durch den Vagusnerv gesteuert. Ist die Funktion des Vagusnervs gestört, kann sich auch der Körper nicht mehr erholen, er bleibt gefangen in der Überreizung und zahlreiche Krankheiten sind die Folge. Nur wenn der Vagusnerv die notwendige Gegenkraft zum Sympathikus aktiviert, kann ein ausbalanciertes gesundes körperliches und seelisches Gleichgewicht geschaffen werden.

TIPPS: So können Sie den Vagusnerv stimulieren!
1. Hals massieren - streichen Sie sanft mit den Händen vom Ohr abwärts im Richtung Schlüsselbein.
2. Gurgeln - nehmen Sie einen Schluck kaltes Wasser und gurgeln sie etwa 1 Minute lang.
3. Vagus Trainer - nutzen Sie die angenehme Stimulation mit den V-Trainer


Bauen Sie schneller Ihren Stress ab mit dem Pce V- Trainer. Das Trainingsgerät Pce V-Trainer wurde für Menschen entwickelt, die eine schnelle und tiefgreifende Entspannung suchen und trainieren wollen. Nutzen Sie Ihren Urlaub um gute Erholung zu finden.

Egal wohin Sie gehen, nehmen Sie den Vagus-Trainer mit 
um eine tiefe Erholung und Regeneration zu finden.

LINK: Vagus-Trainer bestellen

Fotoquelle: pixabay



Freitag, 29. September 2023

Wenn die Regenerationskraft zu schwach ist


Sind Sie ständig müde?
Wenn Sie ständig müde sind, sollten Sie darüber nachdenken, worauf Ihre Müdigkeit zurückzuführen sein könnte. Die Ursachen für ein ständiges Müdigkeitsgefühl können sehr vielschichtig sein. Angefangen von zu wenig Schlaf, einem Eisen- oder Vitaminmangel und psychische und psychische Erkrankungen. Wenn Schlafmangel oder Stress die Ursachen für Ihre Müdigkeit sein können, dann kann eine Änderung des Schlafverhaltens für einen besseren und erholsameren Schlaf sorgen und so Ihren Energiepegel wieder auffüllen.

Es gibt viele äußere und innere Faktoren, die den guten Schlaf stören und einige davon kann man ganz leicht beheben in dem man ein angenehmes Schlafklima herstellt. Schlechte Gewohnheiten abzulegen, ist gar nicht so schwer denn man wird dafür mit einer Verbesserung der Schlafqualität belohnt. 

Im Schlafzimmer sollte es ruhig sein. Fernseher, Telefon oder andere elektronische Geräte haben beim Schlafen nichts verloren, denn die Geräusche und das Licht verhindern den erholsamen und tiefen Schlaf. Ganz besonders die Zirbeldrüse, die für den Schlaf-wach-Rhythmus verantwortlich ist, wird durch diese Geräte in ihrer Funktion gestört. Eine Raumtemperatur von ungefähr 15 – 18 Grad Celsius gilt als optimal. Sie sollten spätestens zwei Stunden vor dem Schlafengehen nicht mehr essen, keinen Alkohol trinken und nicht rauchen, denn diese Faktoren wirken aufputschend. Besser wäre ein Entspannungsbad zu nehmen vor dem Schlafengehen. Gewöhnen Sie sich einen festen Schlafrhythmus an, den Sie auch an den freien Tagen einhalten. 
Was den Schlaf noch stören kann: 
Bestimmte Medikamente wie Asthmamittel, Blutdruckmittel, Antidepressiva, Alkohol und Suchtstoffe.

Einschlafen mit dem Vagus Trainer
Der V-Trainer ist ein Gerät das sowohl das Gehirn, wie auch das Nervensystem beruhigen kann. Durch die Anwendung wird eine angenehme Vorentspannung und gesunder Ruhezustand eingeleitet aus dem heraus sich der Schlaf entwickeln kann. Auf Basis der guten Vorentspannung wird es auch leichter möglich ein- und durchzuschlafen. Anders als bei chemischen Schlafmitteln gibt es keine unangenehmen  Nebenwirkungen und Sie wachen erholt und mit klarem Kopf auf. Ebenso gibt es auch keine Nebenwirkungen mit Medikamenten oder Alkohol. Der V-Trainer entfaltet seine Wirkung durch mehrmalige Anwendung, weil ein Lern- und Konditionierungseffekt entsteht.

Wenn Sie sich ständig müde fühlen, obwohl Sie ausreichend schlafen, 
dann kann auch ein energieloses Drüsensystem der Grund dafür sein. 
Der Zustand der Drüsen ist zu einem großen Teil nicht nur für den täglich notwendigen Energiepegel verantwortlich, sondern auch für das biologische Alter, Gewicht, Energie, Willen und andere wichtige Parameter. Die Aktivierung der einzelnen Drüsen, vor allem der Nebennieren, Geschlechtsdrüsen und der Schilddrüse (sie ist auch unsere Drüse des starken Willens), bringen die notwendige Power. 

Der Alterungsprozess wird bei einem richtig aktiven Drüsensystem nachweislich stark verzögert. Schon winzige Verschiebungen im Hormonhaushalt können große Unterschiede in der Lebensqualität bewirken. Die Hormone steuern unser Gehirn und den Stoffwechsel, sie sind verantwortlich für gute Laune und ein gut funktionierendes Immunsystem. Zudem sind unsere Hormone die beste Waffe gegen das Altern. Sie ermöglichen ein langes und glückliches Leben. Der Zellenergie Aktivator unterstützt das Zellaktivierungs-training indem feine Mikroströme das Drüsensystem stimulieren und aktivieren können.


Füllen Sie Ihren Energiespeicher mit dem Zellenergie Aktivator wieder auf. 
Der im Zellenergie Aktivator erzeugte energetische Mikrostrom, ist den körpereigenen Energieströmen nachempfunden und kann Ihren persönlichen Energiefluss steigern und die Aktivität der Schilddrüse bzw. deren Durchblutung steigern. Die täglichen beruflichen und persönlichen Überforderungen lassen unseren Energiepegel viel zu schnell sinken. Daraus resultieren vielschichtige körperliche und geistige Defizite. Viele Therapeuten vertreten die Meinung, dass es bei manchen mentalen Problemen und körperlichen Störungen notwendig ist, den inneren Energiefluss zu trainieren, erneuern und auszugleichen. Gewinnen Sie mehr Energie mit dem Zellenergie Aktivator 

Bildquellen: Fotolia



Donnerstag, 14. März 2024

Menschen am Limit

 
40% der Erwachsenen in Österreich weisen erste Anzeichen von Burnout 

Über 40% der Erwachsenen in Österreich zeigen erste Anzeichen von Burnout. Die ÖGK meldet eine steigende Nachfrage nach Psychotherapien. Immer mehr Menschen fühlen sich erschöpft und leer. Viele quälen sich durch den Alltag bis es nicht mehr weiter geht. Leistungsdruck, Zeitnot, Unsicherheit und ständig wachsende Anforderungen im Beruf und im Privatleben, haben in den letzten Jahren eine neue Dimension erreicht. Viele Menschen fühlen ausgelaugt, hoffnungslos und wütend und das ist oftmals schon ein Anzeichen von Burnout.

Lesen Sie hier mehr zum starken Anstieg von Burnout


Was ist ein Burnout?
Bei Burnout handelt es sich um einen Zustand der allgemeinen Erschöpfung. Dieser Zustand zeigt sich nicht nur in körperlichen Symptomen, sondern auch in Form einer starken psychischen Belastung. Bisher wurde Burnout eher mit beruflicher Überforderung in Zusammenhang gebracht, aber in den letzten Jahren der Krisen, gab es einen deutlichen Anstieg von Menschen, die von Burnout betroffen sind. Arbeitsbedingungen und Privatleben sind am Limit angekommen und sogar die einfachsten Dinge sind kaum zu schaffen. An diesem Punkt ist es klar, dass man tief im Burnout steckt.

Woran erkennt man ein Burnout!
1. Anhaltende Müdigkeit. Am Morgen ist das Aufstehen eine Qual und am liebsten würde man weiter schlafen.

2. Starke Gereiztheit. Jede Frage, jeder Vorschlag, jeder Wunsch nervt.  Es wird immer schwieriger ausgeglichen zu bleiben und jede Kleinigkeit, die man früher locker erledigt hätte, bringt einem in Wut oder Verzweiflung.  

3. Aggression, Zynismus. Die Sicht der Dinge wird immer schwärzer und auch der Humor wird immer zynischer.

4. Das Gefühl „Alle und alles ist gegen mich“, dieses Gefühl kommt sehr häufig auf, wenn Burnout schon im Gange ist. 

5. Kopfschmerzen. Mit dem Burnout treten auch immer mehr Kopfschmerzen und Magenprobleme, Verdauungsstörungen auf. 

6. Akute Gewichtsprobleme.

7. Schlaflosigkeit, Durchschlafstörungen. Der Kreislauf von ständigen Sorgen und unbewältigten Problemen kommt in Gang. 

8. Ständig negative Gedankengänge, die sich wiederholen.

9. Hilflosigkeit. Wenn man spürt, dass man die alltäglichen Geschäfte nicht mehr auf die Reihe bringt, immer häufiger treten Konzentrationsprobleme auf. 

10. Herz-Kreislauf Probleme tauchen immer öfter auf.

11. Kurzatmigkeit. Stress blockiert die Atemtätigkeit, das Atmen wird immer hektischer.

12. Probleme in der Arbeit und im Privatleben nehmen bedrohliche Ausmaße an. Man hat zu nichts mehr Lust, alles wird mehr und mehr vernachlässigt. 

Wie ist der Ausweg aus dem Burnout?
In den Zustand des Burnouts kann jeder Mensch kommen. Melden sich die ersten Symptome, ist es höchste Zeit gezielt aus der Spirale der Überforderung heraus zu kommen. Je nach dem wie schwer die die Folgen des Burnout sind, sollten Sie ärztlichen Rat einholen. Unabhängig davon, welche medizinische Intervention erfolgt, ist es wirklich wichtig ein gutes Entspannungstraining zu erlernen und die mentale Überforderung mit wirksamen Strategien aufzulösen.

Wichtig ist, sicher zu sein was hilft, statt wild drauf los zu gehen und hoffen, dass es wirkt. Wir sind seit mehr als 40 Jahren darauf spezialisiert, mit Hilfe der Biofeedback-Messtechnik mentale Blockaden und negative Belastungen aufzufinden und diese gezielt aufzulösen. Durch die Anwendung von speziellen Mentaltrainingsverfahren, wie Biofeedbacktraining, Gehirnpotenzialtraining, PcE-Training, bis hin zur Hypnose und den Einsatz moderner Feinstrom-Technologien, verfügen wir über ein breites Anwendungsfeld um gerade in der heutigen Zeit der erhöhten mentalen Belastungen inkl. Burnout, Belastungsstörungen, Überforderung und anderen psychischen Problemen eine schnelle Hilfe anzubieten. 

Holen Sie sich Ihre Energie zurück

Im Bio-Vit Shop finden Sie Produkte, die ihnen dabei helfen,
eine tiefen Entspannung zu finden und mehr Energie in den Körper zu bringen.

V-Trainer

Verwenden Sie den Vagus-Trainer mit um eine tiefe Erholung und Regeneration zu finden. Der Pce V-Trainer ist ein kleines tragbares Gerät, das Ihnen dabei helfen kann besser zu schlafen. Sie können den V-Trainer überall einsetzen und auch gut auf Geschäftsreisen oder im Urlaub benützen. Mikroströme, die den Vagusnerv stimulieren leiten direkt die Entspannung ein. 


Zellenergie Aktivator

Der im Zellenergie Aktivator erzeugte energetische Mikrostrom, ist den körpereigenen Energieströmen nachempfunden und kann Ihren persönlichen Energiefluss steigern und die Aktivität der Schilddrüse bzw. deren Durchblutung steigern. Die täglichen beruflichen und persönlichen Überforderungen lassen unseren Energiepegel viel zu schnell sinken. Daraus resultieren vielschichtige körperliche und geistige Defizite. Viele Therapeuten vertreten die Meinung, dass es bei manchen mentalen Problemen und körperlichen Störungen notwendig ist, den inneren Energiefluss zu trainieren, erneuern und auszugleichen.

 
Bildquelle: Pixabay/ unsplash - nikko-macaspac-6SNbWyFwuhk-unsplash


Dienstag, 14. März 2023

Schlafen Sie gut?

Ein Drittel unseres Lebens verbringen wir im Bett. 

Ein gesunder Schlaf ist enorm wichtig für die Regeneration und das allgemeine Wohlbefinden. Schlaf ist lebensnotwendig für den menschlichen Organismus. Im Schlaf laufen lebenswichtige Vorgänge im Körper ab, die sich wesentlich von jenen im Wachzustand unterscheiden. Die Herzfrequenz verlangsamt sich, Blutdruck, Stoffwechsel und Körpertemperatur nehmen ab, die Gehirnaktivität verändert sich und das Immunsystem wird angekurbelt. Ein guter Schlaf ist daher eine wichtige Voraussetzung für seelische und körperliche Gesundheit.

Durchschnittlich rechnen Schlafforscher für eine erwachsene Person mit 6-8 Ruhestunden pro Tag, die benötigt werden um den Anforderungen des nächsten Tages gewachsen zu sein. Neugeborene schlafen etwa bis zu 16 Stunden täglich, Jugendliche brauchen ungefähr 8 bis 9 Stunden und  ältere Menschen haben wieder ein reduziertes Schlafbedürfnis. Genau so wichtig wie die Schlafenszeit ist die Qualität des Schlafs mit möglichst ungestörten Schlafzyklen.

Ist der Schlaf  gestört, kann das zu enormen Auswirkungen auf Lebensqualität
 und Gesundheit der betroffenen Menschen führen. 

Die Auswirkungen von schlechtem Schlaf sind dramatisch, denn Wissenschaftler der University of Warwick haben in einer Studie 2007, die an 10.000 Personen durchgeführt wurde, nachgewiesen, dass zu wenig Schlaf auf Dauer das Herzinfarktrisiko verdoppelt und damit das Leben verkürzt. Neben gesundheitlichen Faktoren, die den Schlaf beeinträchtigen können ist Stress ein Hauptfaktor der den guten Schlaf verhindert. Der gute Schlaf ist für jeden Menschen eine Kraftquelle, die zu mehr Leistungskraft und Lebensfreude führen kann. Dass Schlaf für den Menschen lebensnotwendig ist, weiß man schon längere Zeit. Dass gerade für den gestressten Menschen der Schlaf einer der wichtigsten Anti-Stress-Faktoren überhaupt ist, wissen nur wenige. Der gesunde Schlaf ist die wichtigste Kraftquelle für einen energievollen Tag. Ein unausgeschlafener Mensch ist unkonzentriert, reizbar und ängstlich. Wer schlecht oder zu wenig schläft, wird auf Dauer krank. Anhaltender Schlafentzug kann zu Stoffwechselproblemen mit ernst zu nehmenden Begleiterscheinungen wie Bluthochdruck, Diabetes und Fettleibigkeit führen.

Lernen Sie sich zu entspannen und verbessern Sie Ihren Schlaf. 

Der Pce V-Trainer ist ein kleines tragbares Gerät, das Ihnen dabei helfen kann besser zu schlafen. Sie können den V-Trainer überall einsetzen und auch gut auf Geschäftsreisen oder im Urlaub benützen. Mikroströme, die den Vagusnerv stimulieren leiten direkt die Entspannung ein. 

Anspannung und Stress werden durch den aktiven Teil des vegetativen Nervensystems gesteuert, dem Sympathikus. Als Ausgleich dazu muss der Gegenspieler aktiviert werden, damit wir zur Ruhe kommen und uns erholen können. Ist diese Balance des Nervensystems durch Dauerbelastung aus dem Gleichgewicht, entstehen die allgemein bekannten Stresserscheinungen. Jeder Mensch reagiert auf Stresssituationen anders. So bekommt der eine Kopfschmerzen, der andere empfindet Ruhelosigkeit und innere Unruhe, nächtliches Zähneknirschen, Rückenschmerzen, Angst, Reizbarkeit. 

Erholung, Entspannung und Regeneration werden durch den Gegenspieler, dem Vagusnerv gesteuert. Ist die Funktion des Vagusnervs gestört, kann sich auch der Körper nicht mehr erholen, er bleibt gefangen in der Überreizung und zahlreiche Krankheiten sind die Folge. Nur wenn der Vagusnerv die notwendige Gegenkraft aktiviert, kann ein ausbalanciertes gesundes körperliches und seelisches Gleichgewicht geschaffen werden.

Wenn Sie schwer einschlafen können, ihr Schlafrhythmus durch äußere Einflüsse gestört ist (wie bei Schichtarbeitern), sie großen Stressbelastungen ausgesetzt sind, Mütter und Väter mit kleinen Kindern, dann ist der Pce-V Trainer die optimale Unterstützung um trotzdem schnell und gut schlafen zu können. Ganz besonders für Personen die unter Ängsten, oder Burnout Zuständen leiden, ist es wichtig wieder zu einem guten Schlaf zurückzufinden.

Hier können sie den das Gerät bestellen!


Mittwoch, 13. Dezember 2023

Stress senken zu Weihnachten!


Weihnachten bedeutet für Viele Stress!
Alles soll perfekt sein, die Geschenke, das Essen und das Familienglück. Aber das ist ein Anspruch, der nicht leicht zu verwirklichen ist. Ganz besonders in dieser Zeit ist es schwer die Sorgen und Last des Tages abzuschütteln und etwas Ruhe und Entspannung zu Weihnachten zu finden. Planen Sie deshalb auch für sich selbst Ruhezeiten ein. 

Wenn es um innere Ruhe, Regeneration und Selbstheilung geht!
Für alle Prozesse von guter Entspannung Heilung, innerer Ausgeglichenheit, Erholung und Regeneration spielt der Vagusnerv eine wesentliche Rolle. Der Nervus vagus ist der zehnte Gehirnnerv und Teil des vegetativen Nervensystems. Er spielt eine primäre Rolle bei der wesentlichen Kontrolle unserer gesamten Organe, angefangen von Herz und Lunge bis zum Ende des Dickdarms. Deshalb wird der Vagus auch als "Erholungsnerv" und "Selbstheilungsnerv" bezeichnet.

Welche Bedeutung hat der Vagusnerv für Gesundheit und Krankheit?
Der Nervus vagus spielt eine primäre Rolle bei der wesentlichen Kontrolle-, Regeneration und Selbstheilung unseres gesamten Organismus und den Organe wie z.B. Herz und Lunge, Leber, Niere, Milz, Magen, bis zum Ende des Dickdarms. Er reguliert Herzschlag (Puls), Blutdruck, Verdauung, und die Arbeit unseres Düsensystems. Der Vagusnerv bringt die Organe in einen entspannten, funktionalen und angenehmen Zustand. Erst dadurch können sich die Organe regenerieren und bei Bedarf selbst heilen. Die Aktivität des Vagus variiert zwischen leicht aktiv = entspannt, und besonders stark aktiv während des Schlafs (für einschlafen und durchschlafen ist der Vagusnerv von großer Bedeutung) aber auch bei der Tiefenmeditation. Der Vagusnerv ist immer dann aktiv, wenn der Körper, die Zellen, Organe, Drüsen, Gehirn sich regenerieren und Heilen. Unter Stress, Angst und in Panik-Situationen ist der Vagusnerv in seiner Aktivität stark eingeschränkt, was auch negative Auswirkungen auf unser Immunsystem hat.

Entspannung leicht gemacht mit dem V-Trainer
Der Pce V-Trainer ist ein Trainings- und Stimulationsgerät für Tiefenentspannung und Achtsamkeitstraining. Dieser Neurostimulator wird mit Hilfe zweier Elektroden an der Seite des Halses, dort wo der Vagus verläuft, angebracht. Das Gerät verfügt über zwei Betriebsstufen - manuelle Stimulation und automatische Stimulation.



Durch feine Gleichspannungsströme wird der Vagus stimuliert.
Durch diese Stimulation entsteht im Körper Entspannung.

Link: V-Trainer bestellen





Fotoquelle: pixabay/ Bio-Vit Shop

Samstag, 11. September 2021

Zu wenig Schlaf kann Herz und Kreislaufsystem gefährden



Schon nach zwei Nächten mit zu wenig Schlaf
sind Atmung und Gefäßfunktionen deutlich beeinträchtigt.
Schlechter und zu kurzer Schlaft schadet der Gesundheit und steht dabei unter anderem im konkreten Verdacht, das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen zu erhöhen. Hinweise auf zugrundeliegende Mechanismen haben britische Forscher nun in einer kleinen Studie gefunden. Erste Ergebnisse dieser Untersuchungen präsentierten sie auf der Tagung „Experimental Biology 2013“ in Boston, USA. 

Demnach hat Schlafmangel bereits nach zwei Tagen negative Auswirkungen auf unser Gefäßsystem und die Atmung. Die Elastizität der Gefäße lässt schnell nach und die Atmung entwickelt Anzeichen, die sogar als Vorzeichen einer Schlafapnoe gedeutet werden können. Doch alles wird schlimmer „wenn akuter Schlafmangel über einen langen Zeitraum wiederholt auftritt, dann könnte die Gesundheit der Gefäße zunehmend gefährdet werden und letztlich zur Entwicklung von Herz-Kreislauferkrankungen führen“, erläuterte Keith Pugh von der University of Birmingham. Gemeinsam mit seinen Kollegen hatte er (in einer vorläufigen Kleinstudie) mit acht gesunden Freiwilligen im Alter zwischen 20 und 35 Jahren gearbeitet und die Funktionen von Gefäßen und Atmung genauer untersucht. Untersucht wurde nachdem die Testpersonen ausreichend bzw. zu wenig Schlaf erhalten hatten. Dazu ließen die Forscher die Probanden zunächst zwei Nächte für rund acht Stunden schlafen. In den darauf folgenden drei Nächten beschränkten sie den Schlaf der Testpersonen auf nur noch jeweils vier Stunden.

Weniger Elastizität und Atemprobleme
Die Kontrolle über die Atmung war nach dem Schlafmangel eindeutig beeinträchtigt, was sogar eine Rolle bei der Entwicklung einer Schlafapnoe spielen könnte. Diese wieder steht im Verdacht, mit Herz-Kreislauferkrankungen direkt zusammenzuhängen. Auch das Gefäßsystem leidet nach zwei Nächten mit zu wenig Schlaf deutlich. Pugh und seine Kollegen stellten fest, dass sich deren Elastizität im Vergleich zu den Messungen nach acht Stunden Schlaf merklich verringerte. Nach der dritten Nacht verbesserten sich die Werte der Gefäßfunktion wieder auf das Normalmaß, was die Forscher einer Anpassungsreaktion an den akuten Schlafmangel zuschreiben. Tritt ein solcher Schlafentzug jedoch immer wieder auf, nehmen sie an, so könnten Gefäße und Atmung auf Dauer geschädigt werden. Ausgedehnter Schlaf scheint dagegen einen entgegengesetzten Effekt zu haben. In weiteren Versuchen hatten die Wissenschaftler den Probanden fünf Nächte lang jeweils zehn Stunden Schlaf gegönnt. Danach, so zeigten die Testergebnisse, verbesserten sich sowohl Gefäßfunktion als auch Atmung. 

Die beobachtete Beeinträchtigung von Gefäßfunktion und Atmung deuten auf einen möglichen Mechanismus hinter dem Zusammenhang zwischen Schlafmangel und Herz-Kreislauferkrankungen hin. In weiteren Studien planen Pugh und seine Kollegen, die gefundenen Effekte mit einer größeren Gruppe an Probanden näher zu untersuchen. Sie hoffen dabei herauszufinden, wie genau der Schlafmangel die Gefäßfunktion und die Atmung beeinträchtigt.

Wenn der Schlaf einmal etwas zu kurz kommt, wenn Sie in Ihrem Schlaf öfter gestört wurden, versuchen Sie in den nächsten folgenden 3 Nächten den versäumten Schlaf nachzuholen - und das geht, wie aus dieser Kurzstudie ersichtlich wird. Auch weiß man heute, dass gerade Stress und innere (oft verborgene, unbewusste) Ängste, wie z.B. Existenzängste etc. Schlafstörungen auslösen können. Nicht immer muss man bei Stress, Angst- und Schlafproblemen gleich mit schweren Medikamenten vorgegangen werden. 

Lernen Sie, sich zu entspannen und verbessern Sie Ihren Schlaf. 


Verbessern Sie Ihren Schlaf mit Frequenzen. 
Die Frequenzmischungen (als MP3-File-Download)  Angstfrei | Free of Fear  oder tiefer Schlaf, haben eine sehr angenehme entspannende Wirkung und helfen dabei, besser und tiefer zu schlafen.


Stimulieren Sie ihren Vagus-Nerv
Der Pce V-Trainer ist ein kleines tragbares Gerät, das Ihnen dabei helfen kann besser zu schlafen. Sie können den V-Trainer überall einsetzen und auch gut auf Geschäftsreisen oder im Urlaub benützen. Mikroströme, die den Vagusnerv stimulieren leiten direkt die Entspannung ein. Wenn Sie schwer einschlafen können, ihr Schlafrhythmus durch äußere Einflüsse gestört ist (wie bei Schichtarbeitern), sie großen Stressbelastungen ausgesetzt sind, Mütter und Väter mit kleinen Kindern, dann ist der Pce-V Trainer die optimale Unterstützung um trotzdem schnell und gut schlafen zu können. Ganz besonders für Personen die unter Ängsten, oder Burnout Zuständen leiden, ist es wichtig wieder zu einem guten Schlaf zurückzufinden.



Quelle: „The Effects of Sleep Restriction on the Respiratory and Vascular Control”, Keith Pugh, Shahrad Taheri, George Balanos; Experimental Biology 2013 meeting, Posterpräsentation (B502 930.25)/, und IPN-Forschung

Fotoquelle: fotolia/pixabay

Dienstag, 7. September 2021

Die Rolle des Vagusnervs für Heilung und Regeneration


Anspannung und Stress werden durch den aktiven Teil des vegetativen Nervensystems gesteuert, dem Sympathikus. Als Ausgleich dazu muss der Gegenspieler - der Vagusnerv- aktiviert werden, damit wir zur Ruhe kommen und uns erholen können. Ist diese Balance des Nervensystems durch Dauerbelastung aus dem Gleichgewicht, entstehen die allgemein bekannten Stresserscheinungen. Jeder Mensch reagiert auf Stresssituationen anders. So bekommt der eine Kopfschmerzen, der andere empfindet Ruhelosigkeit und innere Unruhe, nächtliches Zähneknirschen, Rückenschmerzen, Angst, oder Reizbarkeit.

Erholung, Entspannung und Regeneration werden durch den Gegenspieler, dem Vagusnerv gesteuert. Ist die Funktion des Vagusnervs gestört, kann sich auch der Körper nicht mehr erholen, er bleibt gefangen in der Überreizung und zahlreiche Krankheiten sind die Folge. Nur wenn der Vagusnerv die notwendige Gegenkraft aktiviert, kann ein ausbalanciertes gesundes körperliches und seelisches Gleichgewicht geschaffen werden.

Der Vagusnerv spielt in unserem Körper die größte Rolle bei jeder Form von Heilung und Regeneration. Der Vagusnerv ist Teil des vegetativen Nervensystems und wird auch als Ruhenerv bezeichnet. Ist seine Funktion gestört, kann das die Ursache von vielen Beschwerden sein. Der Vagusnerv durchläuft große Teile unseres Körpers und kann, wenn er gut aktiviert ist, seine heilende Wirkung auf unseren Körper und unsere Psyche auslösen. Er hat bei psychischen Erkrankungen genauso wie physischen Erkrankungen eine wichtige Funktion. Angststörungen, Depressionen, Beschwerden im Magen-Darmbereich oder aber auch der gute Schlaf um nur einige Bereiche zu nennen, hängen von einer guten Aktivität des Vagusnervs ab.

Wie kann man die Aktivität des Vagusnervs aktivieren bzw. stimulieren?

-> Jede akute Kälteeinwirkung erhöht die Aktivierung des Vagusnervs. Ein kaltes Gesichtbad oder eine kalte Dusche können kurzfristig den Vagusnerv stimulieren.

-> Langsames und tiefes in den Bauch atmen aktiviert den Vagusnerv. Ganz besonders auch dann, wenn die Ausatemphase im Verhältnis zur Einatemphase verlängert wird.

-> Stimulation des Vagusnervs über feine Gleichspannungsströme mit dem V-Trainer.
Durch diese Vagusstimulation entsteht im Körper Entspannung. Das Trainingsgerät Pce V-Trainer wurde für Menschen entwickelt, die eine schnelle und tiefgreifende Entspannung suchen und trainieren wollen. Das Training, mit dem Sie Ihren Stress einfach abschalten können, basiert auf einem 2 Stufen Programm dem Aufmerksamkeitstraining und der direkten Vagusnervstimulation. Immer dann, wenn Sie Entspannung brauchen empfehlen wir ein Training mit dem Gerät.

LINK zum Pce V-Trainer 

Bildquelle: Pixabay  

Mittwoch, 9. Februar 2022

Die Rolle des Vagusnervs für die Gesundheit


Wenn es um Entspannung, Regeneration und Selbstheilung geht!
Der Nervus vagus ist der zehnte Gehirnnerv und Teil des vegetativen Nervensystems. Er spielt eine primäre Rolle bei der wesentlichen Kontrolle unserer gesamten Organe, angefangen von Herz und Lunge bis zum Ende des Dickdarms. Deshalb wird der Vagus auch als "Erholungsnerv" und "Selbstheilungsnerv" bezeichnet.

Welche Bedeutung hat der Vagusnerv für Gesundheit und Krankheit?
Der Nervus vagus spielt eine primäre Rolle bei der wesentlichen Kontrolle-, Regeneration und Selbstheilung unseres gesamten Organismus und den Organe wie z.B. Herz und Lunge, Leber, Niere, Milz, Magen, bis zum Ende des Dickdarms. Er reguliert Herzschlag (Puls), Blutdruck, Verdauung, und die Arbeit unseres Düsensystems. Der Vagusnerv bringt die Organe in einen entspannten, funktionalen und angenehmen Zustand. Erst dadurch können sich die Organe regenerieren und bei Bedarf selbst heilen. Die Aktivität des Vagus variiert zwischen leicht aktiv = entspannt, und besonders starker aktiv während des Schlafs (für einschlafen und durchschlafen ist der Vagusnerv von großer Bedeutung) aber auch bei der Tiefenmeditation.


  •  Der Vagusnerv ist immer dann aktiv, wenn der Körper, die Zellen, Organe, Drüsen, Gehirn sich regenerieren und Heilen. 
  •  Bei Stress, Angst und in Panik-Situationen ist der Vagusnerv in seiner Aktivität stark eingeschränkt, was auch negative Auswirkungen auf unser Immunsystem hat.


Stärken Sie Ihren Vagusnerv mit dem V-Trainer
Der Pce V-Trainer ist ein Trainings- und Stimulationsgerät für Tiefenentspannung 
und Achtsamkeitstraining. 

LINK: V-Trainer 





Quelle ©: IPN-Lab/Eggetsberger-Net/PEP-Center
Bildquelle ©: IPN-Bildwerk, fotolia,pixabay


Montag, 5. Juli 2021

SOMMER AKTION IM BIO-VIT SHOP!



+++ AKTION: MENTALES AUFBAUPROGRAMM - JETZT ZUGREIFEN +++

Stellen sie sich vor, sie setzen sich hin, um sich zu entspannen und im gleichen Augenblick gelingt ihnen das perfekt. Ihr Atem wird ruhig ihr Muskeln entspannen sich und jede Form von Stress fließt ab. Sie verschwenden keine Zeit damit, unruhig zu zappeln und die viele Gedanken sich immerzu weiter im Kreis drehen, lösen sich auf. Nutzen Sie jetzt die Aktion für Ihr mentales Aufbauprogramm!

Mentaler Aufbau - AKTION 1: 

Biofeedbacktraining: SUPER-AKTION Mess- und Trainings Equipment!
Mess- und Trainings Equipment für Ihren mentalen Aufbauprozess. Wenn Sie schon Biofeedbackgeräte besitzen, oder sich eines zulegen möchten, dann ist jetzt der richtige Augenblick, um die Aktion zu nutzen. Die SUPER-AKTION  ist für Pce Trainer | Pce Trainer Go | Pce Scanner nutzbar.

Mentaler Aufbau - AKTION 2:

Vagus-Stimulation: SUPER-AKTION V-Trainer!
Vagus-Stimulation für einen schnellen Stressabbau, guten Schlaf und gute Erholung. Wenn Sie aus eigener Kraft schwer loslassen und entspannen können, dann ist der V-Trainer genau richtig für Sie. Denn dieses Gerät hilft Ihnen auf ganz einfache Art Ihren Stresspegel herabzusetzen. Anschließen, wirken lassen und entspannt sein. Ein Urlaub für Körper und Seele.


        LINK: Zu den Aktionen und Informationen






-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Support für Ihr Mentales Aufbauprogramm:
Gratis-Anleitungen für Übungen mit der kostenlosen WebApp, die für jedes Handy, Tablet und für den PC geeignet ist und PDF mit den besten Übungen.


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------




       Teilnahme am Eggetsberger Online TV. 
        Anmeldung unter: www.pep-live.com




-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fotoquelle: pixabay/fotolia



Montag, 27. November 2023

Im Advent nicht zunehmen


 Gewicht halten oder abnehmen ist schwer im Advent!
In der Weihnachtszeit ist es kaum möglich den vielen süßen Verlockungen zu widerstehen. Deshalb ist es auch die Zeit, in der wir normalerweise Gewicht zu nehmen. Besonders in der derzeitigen Situation kann man schon einmal leicht die Kontrolle über sein Gewicht verlieren. Zusätzlich zu den vielen süßen und kalorienreichen saisonalen Angeboten, sind Stress und Frust ein wesentlicher Faktor für eine Gewichtszunahme.

Hier ein paar Tipps um die Weihnachtszeit ohne Gewichtszunahme zu verbringen!

1. Essen Sie klug:
Erstellen Sie sich einen täglichen Essensplan. Wenn ein üppiges und großen Essen bevorsteht, können Sie die Mahlzeiten davor oder danach besonders gesund und zuckerfrei halten. Nehmen Sie gesunde Fette, viel Gemüse und Ballaststoffe zu sich. Vermeiden Sie Softdrinks, oder andere stark zuckerhaltigen Getränke und trinken Sie Wasser oder zuckerfreien Tee dazwischen. 

2. Bauen Sie Stress ab:
Stress, Übermüdung und Frust lassen Sie schnell die Kontrolle verlieren und der Heißhunger auf besonders kalorienreiche Snacks wird unerträglich. Lernen Sie Ihr Stress-Essmuster kennen und versuchen sie diesem entgegen zu wirken. Zum Beispiel mit gesunden Alternativen.


Das kann Ihnen helfen Ihr Gewicht zu halten, oder abzunehmen!
 
Zellaktivierung beschäftigt sich in erster Linie mit dem menschlichen Drüsensystem und seinen Wirkungen auf den Körper. Neben einer Messung und Bestimmung der Aktivität des eigenen Drüsensystems arbeiten wir mit Ihnen Ihr persönliches Trainingsprogramm zur Optimierung dieses Systems aus. Der Zustand der Drüsen ist zu einem großen Teil für Gewicht, Energie, Willen und andere wichtige Parameter verantwortlich. Die Aktivierung der einzelnen Drüsen beim Training, vor allem der Nebennieren, Geschlechtsdrüsen und der Schilddrüse, bringen eine schnelle Gewichtsreduktion und Fettabbau.

Erholung, Entspannung und Regeneration werden durch den Vagusnerv gesteuert. Ist die Funktion des Vagusnervs gestört, kann sich auch der Körper nicht mehr erholen, er bleibt gefangen in der Überreizung und zahlreiche Krankheiten sind die Folge. Nur wenn der Vagusnerv die notwendige Gegenkraft aktiviert, kann ein ausbalanciertes gesundes körperliches und seelisches Gleichgewicht geschaffen werden. Bauen Sie schneller Ihren Stress ab mit dem Pce V- Trainer. Das Trainingsgerät Pce V-Trainer wurde für Menschen entwickelt, die eine schnelle und tiefgreifende Entspannung suchen und trainieren wollen. 

Fotoquelle: pixabay



Freitag, 28. Januar 2022

Quarantäne?

Derzeit sind viele Menschen in Quarantäne und erleben dadurch anstrengende Zeiten. Einerseits steht bei einer Positivtestung die Angst vor der Krankheit im Raum und anderseits kommt eine ganz ungewohnte Lebensqualität dazu. Neben den amtlich verordneten Verhaltensmaßnahmen, gibt es eine ganze Reihe an Möglichkeiten die Quarantäne zu nutzen um etwas zu entschleunigen und sein Immunsystem auf Vordermann zu bringen.

Angst, jeder hat sie! 
Angst ist ein Grundgefühl. Sie ist teilweise angeboren und teilweise erlernt. Wir werden schon in eine ängstliche Umgebung hineingeboren. Angst ist ansteckend und übertragbar, das bemerken wir in dieser Zeit ganz besonders. Wir leben in Unsicherheit und daraus entstehen bestimmte Ängste. Schon in der Kindheit haben wir mit Ängsten zu tun. 

Mit etwa drei bis vier Jahren beginnen Kinder, sich vor der Dunkelheit und vor dem Alleinsein, aber auch vor Blitz und Donner zu fürchten. Viele Kinder leiden im Schulalter unter Prüfungs- Leistungs- oder Schulangst. Stress, Überforderung, seelischer Druck, lösen selbst auch Angst aus. Je mehr Druck wir uns ausgesetzt fühlen, umso schneller fühlen wir uns davon überwältig und bekommen schließlich
Angstgefühle. 

Angstgefühle manifestieren sich IMMER körperlich! Kreislaufprobleme, Herzprobleme (Schmerzen im Brustkorbbereich), Muskelverspannungen - Beklemmungszustände und auch Schlafstörungen. Daher werden diese körperlichen Zustände zumeist nicht als von Ängsten ausgelöst erkannt. Man glaubt es mit einer körperlichen Erkrankung bzw. mit organischen Problemen zu tun zu haben. 

Wissenschaftlich gesehen ist Angst, die Furcht vor Verschlechterung. Man überlegt sich, dass etwas passieren könnte, beziehungsweise, dass sich etwas verschlechtern könnte. Ständig negative Gedanken können Ängste auslösen. Bei vielen Menschen läuft dieser Prozess auch sehr unbewusst ab. Die Angstauslöser sind dann, quasi Signale aus dem Unterbewusstsein bzw. auch aus der eigenen Vorstellung. 

Verstärkt sich die Angst bzw. bleibt Sie lange erhalten, kommt es zu nachhaltigen körperlichen Missempfindungen. Werden diese Missempfindungen wahrgenommen, wird dann aus Angst in vielen Fällen das, was man Paniksymptome nennt. Das sind immer wiederkehrende sehr starke Angstzustände zumeist ausgelöst durch körperliche Empfindungen wie Atembeklemmungen, Hitzewallungen, Kreislaufprobleme, Herzprobleme (Schmerzen im Brustkorbbereich), Muskelverspannungen - Beklemmungszustände.

Tipps für die Quarantäne!

Setzen Sie Maßnahmen um etwas zu entschleunigen und machen Sie Entspannungsübungen. So banal es klingt, aber Entspannung beruhigt nicht nur die Nerven und hebt die Stimmung, sondern Entspannung regt auch die Selbstheilungskräfte an und stärkt das Immunsystem.

1:4 Atmung
Atmen Sie ein und zählen Sie dabei im Kopf bis 1. Atmen Sie nun langsam aus und zählen dabei im Kopf ganz langsam bis 4. Das Zählen bis 4 soll idealerweise länger als 4 Sekunden dauern. Formen Sie beim Ausatmen die Lippen so, als würden Sie eine Kerze ausblasen.

Vagus Trainer
Ein erhöhter Stress- und Angstpegel bedeutet immer, dass wir für schlechte Nachrichten sensibilisiert sind und daraus entsteht eine Angstspirale. Durch Wechselwirkungen mit den Stresshormonen werden die Amygdalae im limbischen System (Angstareale im Gehirn) verstärkt empfänglich für negative Reize und dadurch werden viele Begebenheiten zunehmend negativ interpretiert. Wenn der Stresspegel ein so hohes Ausmaß angenommen hat, dann kann eine direkte Stimulation des Ruhenerve (Vagusnerv) eine schnelle und effektive Hilfe darstellen. Der Vagusnerv hat eine große Bedeutung für die körperliche Gesundheit und Entspannung.

Mit dem V-Trainer kann man ganz angenehm den Vagusnerv bei seiner Arbeit unterstützen. Durch feine Gleichspannungsströme wird der Vagus, der Ruhenerv, stimuliert. Durch diese Stimulation entsteht im Körper Entspannung.

V-Trainer bestellen



Fotoquelle: pixabay/Eggetsberger.net

Freitag, 27. November 2020

Weihnachtszeit - Zuckerzeit


Gewicht halten oder abnehmen ist schwer im Advent!
In der Weihnachtszeit ist es kaum möglich den vielen süßen Verlockungen zu widerstehen. Deshalb ist es auch die Zeit, in der wir normalerweise Gewicht zu nehmen. Besonders in der derzeitigen Situation kann man schon einmal leicht die Kontrolle über sein Gewicht verlieren. Zusätzlich zu den vielen süßen und kalorienreichen saisonalen Angeboten, sind Stress und Frust ein wesentlicher Faktor für eine Gewichtszunahme.

Hier ein paar Tipps um die Weihnachtszeit ohne Gewichtszunahme zu verbringen!

1. Essen Sie klug:
Erstellen Sie sich einen täglichen Essensplan. Wenn ein üppiges und großen Essen bevorsteht, können Sie die Mahlzeiten davor oder danach besonders gesund und zuckerfrei halten. Nehmen Sie gesunde Fette, viel Gemüse und Ballaststoffe zu sich. Vermeiden Sie Softdrinks, oder andere stark zuckerhaltigen Getränke und trinken Sie Wasser oder zuckerfreien Tee dazwischen. 

2. Bauen Sie Stress ab:
Stress, Übermüdung und Frust lassen Sie schnell die Kontrolle verlieren und der Heißhunger auf besonders kalorienreiche Snacks wird unerträglich. Lernen Sie Ihr Stress-Essmuster kennen und versuchen sie diesem entgegen zu wirken. Zum Beispiel mit gesunden Alternativen.


Das kann Ihnen helfen Ihr Gewicht zu halten, oder abzunehmen!
 
Zellaktivierung beschäftigt sich in erster Linie mit dem menschlichen Drüsensystem und seinen Wirkungen auf den Körper. Neben einer Messung und Bestimmung der Aktivität des eigenen Drüsensystems arbeiten wir mit Ihnen Ihr persönliches Trainingsprogramm zur Optimierung dieses Systems aus. Der Zustand der Drüsen ist zu einem großen Teil für Gewicht, Energie, Willen und andere wichtige Parameter verantwortlich. Die Aktivierung der einzelnen Drüsen beim Training, vor allem der Nebennieren, Geschlechtsdrüsen und der Schilddrüse, bringen eine schnelle Gewichtsreduktion und Fettabbau.

Erholung, Entspannung und Regeneration werden durch den Vagusnerv gesteuert. Ist die Funktion des Vagusnervs gestört, kann sich auch der Körper nicht mehr erholen, er bleibt gefangen in der Überreizung und zahlreiche Krankheiten sind die Folge. Nur wenn der Vagusnerv die notwendige Gegenkraft aktiviert, kann ein ausbalanciertes gesundes körperliches und seelisches Gleichgewicht geschaffen werden. Bauen Sie schneller Ihren Stress ab mit dem Pce V- Trainer. Das Trainingsgerät Pce V-Trainer wurde für Menschen entwickelt, die eine schnelle und tiefgreifende Entspannung suchen und trainieren wollen. 

Fotoquelle: pixabay




Montag, 18. März 2024

Powernapping


Beim Kurzschlaf nutzt man ganz bestimmte Schlafphasen, um zu entspannen. 
Schläft man zu lange, setzt der Tiefschlaf ein. Dann wird es schwierig, schnell wieder wach zu werden. Deshalb dauert der Powernapping maximal 20-30 Minuten. 

So geht’s: 
Setzen Sie sich bequem auf einen Stuhl und legen den Kopf zum Beispiel auf den Schreibtisch. Dann schließen Sie die Augen und entspannen sich mit dem Vorsatz nur 30 Minuten lang zu schlafen. Jetzt können Sie ruhig einschlafen. Die innere Uhr weckt Sie nach einigem Training exakt nach der gewünschten Zeit wieder auf. 

Für den Anfang sollten Sie lieber ein paar Hilfsmittel einplanen. Nehmen Sie zum Beispiel einen Schlüssel in die Hand. Sobald Sie in die Tiefschlafphase kommen, entspannt sich der Körper, die Hand öffnet sich und der Schlüssel fällt auf den Boden. Oder Sie stellen einen Wecker, damit man das Meeting nach der Mittagspause nicht verschläft. 

Nach dem Kurzschlaf einmal kräftig strecken. Langsam aufstehen und ein bisschen bewegen. Vor dem Einschlafen und nach dem Wachwerden räkeln und strecken. Dabei werden zahlreiche Muskeln angespannt, die Arme weit in die Höhe strecken, die Hände spreizen und die Zehen krümmen. Danach wieder locker lassen. Ähnlich wie bei der Progressiven Muskelrelaxation wirkt hier das Prinzip des An- und Entspannens. 


Sanfte Stimulation beruhigt störende Gedanken und entspannt das Nervensystem.
Powernapping kann durch die Anwendung des Pce V-Trainers schnell erlernt bzw. trainiert werden und es kann ebenso der Regenerationseffekt verbessert werden. Der Pce V-Trainer ist ein Trainings- und Stimulationsgerät für Tiefenentspannung und Achtsamkeitstraining.  Feine Gleichspannungsströme regen die körperliche Entspannung an, in dem das Nervensystem für Regeneration - der Vagusnerv- aktiviert wird.  Durch diese Stimulation entsteht im Körper Entspannung. 

Der  Pce V-Trainer ist ein kleines tragbares Gerät, das Sie überall einsetzen können und auch gut auf Geschäftsreisen oder im Urlaub benützen können. Mikroströme und aufmodulierte Entspannungsfrequenzen leiten direkt die Entspannung ein. Seine entspannende Wirkung auf den ganzen Organismus entsteht durch eine bestimmte angenehme Stimulationen des Vagusnervs.


Fotoquelle; pixabay


Dienstag, 8. Februar 2022

Dauerstress, oder der Weg ins Burnout


Stress  
macht sich nicht nur im Gehirn bemerkbar, sondern er löst auch eine ganze Kaskade an körperlichen Reaktionen aus. Je nachdem wie das Nervensystem eingestellt ist, zeigen sich mehr sympathische oder parasympathische Stressreaktionen im Körper. Das sympathische Nervensystem ist das System der "Aktion", der sofortigen Reaktion, das in akuten Situationen alle erforderlichen Prozesse des Körpers zur Auseinandersetzung mit dem Problem, z. B. einer Gefahr, einleitet. Der Parasympathikus hingegen aktiviert alle Vorgänge, die der Erholung, der Verdauung und dem Aufbau dienen.

Reaktionen des Sympathikus auf Stress:
Puls und Blutdruck steigen, die Atmung wird schneller, die Muskelspannung nimmt zu, die Verdauung setzt aus, Angriffs- oder Fluchthormone werden gebildet. Der Sympathikotoniker reagiert aktiv, extrovertiert, aggressiv und mit aktiver Muskelspannung, er spannt unbewusst seine Rumpf- und Rückenmuskeln an.

Reaktionen des Parasympathikus auf Stress:
Puls und Blutdruck sinken, Konzentration und Wahrnehmung werden gedämpft, Müdigkeit entsteht, die Verdauung wird angeregt (ev. Durchfall). Beim Vagotoniker ist das Gleichgewicht in Richtung Parasympathikus (Vagus) verschoben. Äußerlich ist diesen Menschen kaum eine Regung anzusehen. Sie wirken oft betont ruhig und beherrscht. Ihre "inneren" Konflikte tragen sie durch parasympathische Reaktionen, beispielsweise Magen-Darm-Störungen aus.


Hilfe bei Dauerstress:
Anspannung und Stress werden durch den aktiven Teil des vegetativen Nervensystems gesteuert, dem Sympathikus. Als Ausgleich dazu muss der Gegenspieler aktiviert werden, damit wir zur Ruhe kommen und uns erholen können. Ist diese Balance des Nervensystems durch Dauerbelastung aus dem Gleichgewicht, entstehen die allgemein bekannten Stresserscheinungen. Jeder Mensch reagiert auf Stresssituationen anders. So bekommt der eine Kopfschmerzen, der andere empfindet Ruhelosigkeit und innere Unruhe, nächtliches Zähneknirschen, Rückenschmerzen, Angst, Reizbarkeit. Erholung, Entspannung und Regeneration werden durch den Gegenspieler, dem Vagusnerv gesteuert. Ist die Funktion des Vagusnervs gestört, kann sich auch der Körper nicht mehr erholen, er bleibt gefangen in der Überreizung und zahlreiche Krankheiten sind die Folge. Nur wenn der Vagusnerv die notwendige Gegenkraft aktiviert, kann ein ausbalanciertes gesundes körperliches und seelisches Gleichgewicht geschaffen werden.


Das Trainingsgerät Pce V-Trainer wurde für Menschen entwickelt, die eine schnelle und tiefgreifende Entspannung suchen und trainieren wollen. Das Training, mit dem Sie Ihren Stress einfach abschalten können, basiert auf einem 2 Stufen Programm dem Aufmerksamkeitstraining und der direkten Vagusnerv-Stimulation. Immer dann, wenn Sie Entspannung brauchen empfehlen wir ein Training mit dem Gerät. Es ist möglich, das Gerät mehrmals (2-3-mal pro Tag) einzusetzen. Falls während des Trainings (während der Stimulation) ein leichtes Kribbeln oder ein unangenehmes Gefühl auftritt, empfehlen wir die Stimulation für diesen Tag zu beenden.

Link zum V-Trainer im Bio-Vit Shop

Fotoquelle: Pixabay|eggetsberger.net

Mittwoch, 7. September 2022

Kampf, Flucht, oder Resignation

 
Wenn die Krise das Tier in uns erweckt!
Der Aggressionspegel hat neue Dimensionen erreicht. Fast täglich gibt es erschreckende Nachrichten über gewaltsame Übergriffe in Ambulanzen und Spitälern, in Schulen, im öffentlichen Verkehr, oder gegen Polizisten. Die letzten Krisenjahre haben Spuren in unseren Gehirnen hinterlassen. Ein uralter Überlebensmechanismus hat sich aktiviert, der sich immer dann scharf stellt, wenn wir uns in Unsicherheit und Gefahr befinden. Der Kampf-, Flucht-, oder Resignationsmodus aus dem Limbischen Gehirn hat sich aktiviert. Das Reptiliengehirn in uns nicht nur erwacht, es hat bei manchen Menschen sogar die Kontrolle übernommen.

Was bei Aggression im Gehirn geschieht.
Unser Gehirn reagiert in besonderen Krisen mit den altbewährten Überlebensmechanismen aus den Reptiliengehirn-Programmen. Diese entwicklungsgeschichtlich uralten Gehirnteile, machen nicht nur Ärger in Stresssituationen, sondern sie können bei anhaltenden Ausnahmesituationen, die komplette Kontrolle übernehmen, so dass wir das Gefühl haben, vollkommen hilflos zusehen zu müssen, wie Wut und Zorn mit uns durchgehen. 

Der Ausbruch von Aggression ist unterschiedlich. Aggression kann sich auf Gegenstände richten, auf andere Menschen, oder auch gegen sich selbst. Jemanden beschimpfen, schlagen, verleugnen, bestehlen, Gerüchte über ihn in die Welt setzen, oder jemandem nicht zu helfen, obwohl man die Möglichkeit dazu hätte, sind nur einige der Möglichkeiten, anderen bewusst Schaden zuzufügen. Heute weiß man aus der Aggressionsforschung, dass Aggression gegen einen anderen Menschen umso wahrscheinlicher wird, je wütender jemand ist und je mehr man eine konkrete Person als Auslöser dafür verantwortlich macht (machen kann). Wut kann enorme Mengen an Energien freisetzen – und im schlimmsten Fall endet eine solche Auseinandersetzung dann sogar tödlich. Je nachdem, wie Aggression verarbeitet wird, neigen Menschen zu Aggression und Kampf nach außen hin, oder sie richten sie gegen sich selbst, was zu Resignation, Ohnmacht oder Suizid führen kann.

Die Hirnregion der Amygdalae ist der Sitz von Aggression, Angst und Panik.
Die Amygdalae als ein Teil des Limbischen Gehirns, sind uralte Hirnbereiche die schon in primitiven Tieren wie Reptilien zu finden sind und lösen auch beim Menschen Angst und Panik aus. Die Amygdalae liegen jeweils links und rechts hinter den Schläfenlappen, in der Nähe der Ohren. Dass die Amygdalae der Ursprungsort von Angst und Panik im Gehirn sind, hatten Untersuchungen zur Funktion des Gehirns bereits nahegelegt. Durch die Überaktivität des sogenannten Reptiliengehirns und des Limbischen Systems, wird der Mensch immer wieder in sein primitives, tierisches Erbe gezogen. Wer ständig im Modus des Angst- und Fluchtmodus bleibt, kann auf Dauer physische oder psychische Krankheiten entwickeln. 

Angst verändert das Gehirn
Neurologen haben angstunterdrückende Mechanismen entdeckt und herausgefunden, warum sich einige Menschen vor fast allem fürchten und andere selbst in Horrorsituationen ruhig bleiben. Im Gehirn konkurrieren nämlich ständig zwei unterschiedliche Schaltkreise. Der eine aktiviert den Angst- und Fluchtmodus und der andere, ist für die Furchtunterdrückung verantwortlich. Je nachdem, welcher der beiden Schaltkreise bei einem Menschen die Oberhand hat, entsteht ein ängstlicher, oder ein furchtloser Charakter. Angst löst im Gehirn komplexe, neuronale Prozesse aus. Verstärkt sich die Angst bzw. bleibt sie lange erhalten, kommt es zu nachhaltigen gesundheitlichen Schäden. 



Hilfe ist möglich.
Die Limbischen Bereiche des Gehirns können durch gezielte Ruheübungen wieder beruhigt werden und der Mechanismus der Furchtunterdrückung, der inneren Ruhe und Heilung kann wieder die aktive Rolle übernehmen. Schon ein paar Minuten Entspannung können viel bewirken. Zögern Sie nicht lange und beginnen Sie damit einige Minuten Ruhe zu finden.

Entspannungsübung: 
Suchen Sie sich einen Platz an dem Sie ungestört sind. Schalten Sie elektronische Geräte aus, um ungestört zu sein und nehmen Sie eine bequeme Haltung ein. Schließen Sie Ihre Augen und beobachten Sie Ihre Atmung. Zählen Sie in Gedanken, wie lange Sie einatmen und wie lange Sie ausatmen und versuchen Sie sich einer Atmung zu nähern, bei der Sie 5 Sekunden lang einatmen und 5 Sekunden lang ausatmen und bleiben Sie für einige Minuten bei diesem Atemrhythmus. Gleichzeitig können Sie eine Entspannungsmusik hören, um leichter in einen Ruhezustand zu kommen. Sie werden sehen, dass Sie nach wenigen Tagen auf diese Auszeit nicht mehr verzichten wollen. Denn sie bringt Ihnen Entspannung und Wohlgefühl. Dazu können Sie die kostenlose Entspannungsmusik aus dem Eggetsberger Online Programm nutzen. 








Vagus Trainer
Der Vagus-Trainer  ist ein Trainings- und Stimulationsgerät für eine tiefe  Entspannung. Durch feine Gleichspannungsströme wird der Vagusnerv stimuliert. Diese Stimulation versetzt den Körper in die Lage, sich trotz größter innerer Anspannung und Angst gut zu entspannen. 







Bildquelle: pixabay



Donnerstag, 4. August 2022

Vagus-Stimulation bei Corona

 Wiener Forscherinnen und Forscher entdecken die Vagusnerv-Stimulation

Ein Bericht im ORF lässt aufhorchen. Wiener Forscher konnten schwere Covid-19 Erkrankungen mit Hilfe einer Vagus-Stimulation deutlich mildern. Bei dieser Therapie setzten die Mediziner kleine, stromleitende Nadeln ein, die in das Ohr der Patienten gestochen wurden um den Vagusnerv zu stimulieren.

Link und Quelle https://science.orf.at/stories/3214431/


Hier im Eggetsberger Blog wurde schon seit Jahren über die positiven Effekte der Vagus Stimulation berichtet. Um die elektrische Vagus Stimulation besonders einfach und angenehm zu gestalten wurde der Pce V-Trainer entwickelt, der schon vielen Menschen eine große Hilfe war und ist.

Der Vagus-Nerv hat eine große Bedeutung für Gesundheit und Heilung!

Der Vagus-Nerv spielt eine primäre Rolle bei der wesentlichen Kontrolle-, Regeneration und Selbstheilung unseres gesamten Organismus und den Organe wie z.B. Herz und Lunge, Leber, Niere, Milz, Magen, bis zum Ende des Dickdarms. Er reguliert Herzschlag (Puls), Blutdruck, Verdauung, und die Arbeit unseres Düsensystems.

Vagus Trainer

Der Vagus-Trainer ist ein Trainings- und Stimulationsgerät für tiefe eine Entspannung und er begünstigt das Achtsamkeitstraining. Durch feine Gleichspannungsströme wird der Vagus, der Ruhenerv, stimuliert. Durch diese Stimulation entsteht im Körper Entspannung.


Bildquelle: Pixabay


Donnerstag, 21. April 2022

Was kann man gegen Kopfschmerzen tun?


Fast jeder kennt Kopfschmerzen. 
Aber die Häufigkeit und Stärke mit der Menschen betroffen sind, ist extrem unterschiedlich. Wenn keine Erkrankung die Ursache für einen Kopfschmerz ist, dann sind meistens Stress, Verspannungen, Hunger, oder Schlafmangel die bekannten Auslöser dafür. Stress und unsere Reaktionen darauf, gehören zu unserem Leben. Wird die Stressbelastung aber auf Dauer zu groß, dann reagiert unser Körper mit innerer Anspannung und Angst. Beides sind häufige Auslöser für Kopfschmerzen und beides kann teilweise mit sehr einfachen Mitteln beruhigt werden.

Stress gibt es nicht erst seit der modernen Industriegesellschaft, sondern Stress ist untrennbar mit dem Leben verbunden. Die Wirkung von Stress kann verheerende Folgen mit direkter Wirkung und vor allem mit diversen Nachwirkungen haben. Problematisch ist es aber in der heutigen Zeit geworden, wo zu den Stressbelastungen im Familienleben, Beruf und Freizeit noch eine Reihe von hochgefährlichen Risikofaktoren dazukommen. Chronischer Stress behindert den Körper dabei die notwendige Energie zu produzieren, baut erhöhte Muskelspannungen auf, beeinträchtigt die Durchblutung und produziert Schadstoffe im Körper. 

Am Beginn der Stressreaktion setzt der Körper die Hormone Adrenalin und Noradrenalin frei. Diese bewirken unter anderem eine Erweiterung der Bronchien, einen Anstieg der Muskelspannung, des Blutdrucks und des Blutzuckers. In stressigen Situationen wird auch das Hormon Kortisol freigesetzt. Kortisol hat Einfluss auf den Gehirnstoffwechsel und hält den Körper in Alarmbereitschaft. 

Tipp gegen Spannungskopfschmerzen


Manchmal haben Kopfschmerzen einen ganz einfachen Grund: 
Aus Stress, Nervosität, oder versteckter Angst die besonders in dieser Zeit immer mehr zunehmen,  beginnt der Kiefer unterbewusst zu verspannen, die Zähne werden mit Druck zusammengepresst. Das führt auf lange Sicht gesehen zu Muskelschmerzen, die wir als Kopfschmerzen spüren können.

Klemmen Sie sich einfach einen Stift zwischen die Zähne. Das hilft, das starke Zusammenpressen zu vermeiden. So entsteht ein Lächeln in Ihrem Gesicht und gelächelt wird normalerweise NUR in angenehmen Situationen und so hebt diese Übung auch Ihre Stimmung. Achten Sie dabei noch auf Ihre Stirn, entspannen Sie diese besonders gut. Unser Limbisches System, die ältesten Teilbereiche des Gehirns, reagieren auf diese Übung mit einer positiven Aktivierung, denn der Stift zwischen den Zähnen wird von diesen alten Hirnbereichen als Lächeln interpretiert.

Das Nervensystem beruhigen: 
Anspannung und Stress werden durch den aktiven Teil des vegetativen Nervensystems gesteuert, dem Sympathikus. Als Ausgleich dazu muss der Gegenspieler aktiviert werden, damit wir zur Ruhe kommen und uns erholen können. Ist diese Balance des Nervensystems durch Dauerbelastung aus dem Gleichgewicht, entstehen die allgemein bekannten Stresserscheinungen. Jeder Mensch reagiert auf Stresssituationen anders. So bekommt der eine Kopfschmerzen, der andere empfindet Ruhelosigkeit und innere Unruhe, nächtliches Zähneknirschen, Rückenschmerzen, Angst, Reizbarkeit.

Der Vagusnerv ist an der Aktivität der meisten Organe beteiligt. Er innerviert den Kehlkopf, den Rachen, die obere Speiseröhre, einen Teil des äußeren Gehörgangs, das Herz, die Lunge, den Magen und den Darm und er ist somit wesentlich an der Verdauung beteiligt, er reguliert das Hungergefühl und die mentale Stimmung, den Herzschlag und den Nervositätspegel. Ist die Funktion des Vagusnervs zu schwach oder gestört, kann sich der Körper nicht mehr erholen, er bleibt gefangen in der Überreizung und Kopfschmerzen und zahlreiche Krankheiten sind die Folge. 

Nur wenn der Vagusnerv die notwendige Gegenkraft zum Sympathikus aktiviert, kann ein ausbalanciertes gesundes körperliches und seelisches Gleichgewicht geschaffen werden.

Vagus Trainer
Der Vagus-Trainer  ist ein Trainings- und Stimulationsgerät für eine tiefe  Entspannung. Durch feine Gleichspannungsströme wird der Vagusnerv stimuliert. Diese Stimulation versetzt den Körper in die Lage, sich trotz größter innerer Anspannung und Angst gut zu entspannen. 



Bildquellen: pixabay/ Fotolia/Eggetsberger.Net